Browse Prior Art Database

Darstellung von Antriebs-Befehlsdatensätzen für PC-Antriebsinbetriebnahme-Tools

IP.com Disclosure Number: IPCOM000009322D
Published in the IP.com Journal: Volume 2 Issue 9 (2002-09-25)
Included in the Prior Art Database: 2002-Sep-25
Document File: 1 page(s) / 261K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: SUBMITTER

Abstract

Die Parametrierung von elektrischen Antrieben fuer Mehrmotor- / Mehrbefehlebetrieb erfolgt ueber das sogenannte Antriebs- / Befehlsdatensatzkonzept. In der Antriebsfirmware werden Parameter in zwei Kategorien gruppiert: Antriebsdatensaetze / Befehlsdatensaetze und restliche Parameter. Die verschiedenen Motor- / Befehledaten werden in den Indizes der Parametersaetze hinterlegt. Die Um-schaltung im Antrieb zwischen den Datensaetzen erfolgt mittels externen oder internen Signalen (sie-he Abbildung 1). Ueber ein PC-Tool ist es moeglich, alle Datensaetze zu beobachten und zu paramet-rieren. Der Anwender hat aber keine Moeglichkeit, zwischen „Normalen Parameter“ und „Antriebs- / Befehls-datensaetze“ in einer Maske des PC-Tools zu unterscheiden. Die graphische Darstellung der Antriebs- / Befehlsdatensaetze und der restlichen Parametern ist identisch. Bislang werden den Antriebsparametern im PC-Tool Hilfethemen zugeordnet, die die Funktionalitae-ten der Parameter erklaeren. Diese Hilfe enthaelt auch die Information, ob der Parameter zu der Gruppe „Antriebsdatensatz / Befehlsdatensatz“ gehoert oder nicht. Der Anwender muss also in einer Maske ueber die Funktion Tooltip suchen, welche Parameter zur Gruppe Antriebs- / Befehlsdatensatz gehoeren. Durch eine unterschiedliche grafische Darstellung der Antriebs- / Befehlsdatensaetze von den restli-chen Parametern im PC-Tool erhaelt der Anwender, der ueber das PC-Tool den Antrieb in Betrieb nimmt, einen schnellen grafischen Ueberblick, welche Parameter zu der Kategorie „Antriebs- / Be-fehlsdatensaetze“ fallen. Dadurch werden die Zeit und die Kosten fuer die Inbetriebnahme von Antrie-ben im Mehrmotor / Befehlebetrieb minimiert. Eine 3D-Darstellung von Parameterwerten ist der Inhalt der Erfindung. Die 3D Darstellung zeigt, wel-cher Datensatz eingestellt ist (siehe Abbildung 2).

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 72% of the total text.

Page 1 of 1

Darstellung von Antriebs-Befehlsdatensaetzen fuer PC-Antriebsinbetriebnahme-Tools

Idea: Dario Meraviglia, DE-Erlangen

Die Parametrierung von elektrischen Antrieben fuer Mehrmotor- / Mehrbefehlebetrieb erfolgt ueber das sogenannte Antriebs- / Befehlsdatensatzkonzept. In der Antriebsfirmware werden Parameter in zwei Kategorien gruppiert: Antriebsdatensaetze / Befehlsdatensaetze und restliche Parameter. Die verschiedenen Motor- / Befehledaten werden in den Indizes der Parametersaetze hinterlegt. Die Um- schaltung im Antrieb zwischen den Datensaetzen erfolgt mittels externen oder internen Signalen (sie- he Abbildung 1). Ueber ein PC-Tool ist es moeglich, alle Datensaetze zu beobachten und zu paramet- rieren.

Der Anwender hat aber keine Moeglichkeit, zwischen "Normalen Parameter" und "Antriebs- / Befehls- datensaetze" in einer Maske des PC-Tools zu unterscheiden. Die graphische Darstellung der Antriebs- / Befehlsdatensaetze und der restlichen Parametern ist identisch.

Bislang werden den Antriebsparametern im PC-Tool Hilfethemen zugeordnet, die die Funktionalitae- ten der Parameter erklaeren. Diese Hilfe enthaelt auch die Information, ob der Parameter zu der Gruppe "Antriebsdatensatz / Befehlsdatensatz" gehoert oder nicht. Der Anwender muss also in einer Maske ueber die Funktion Tooltip suchen, welche Parameter zur Gruppe Antriebs- / Befehlsdatensatz gehoeren.

Durch eine unterschiedliche grafische Darstellung der Antriebs- / Befehlsdatensaetze von den restli- chen Para...