Browse Prior Art Database

Verfahren und Vorrichtung zur Übertragung von Streaming Daten über den Cell Broadcast Service (CBS)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000010156D
Original Publication Date: 2002-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2002-Nov-25
Document File: 4 page(s) / 89K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei vielen in modernen Mobilfunksystemen angebotenen Diensten und Anwendungen sollen Nach-richten nicht nur zu einem, sondern zu zwei und mehreren Mobilfunkteilnehmern übertragen werden (Punkt-zu-Mehrpunkt Übertragung). Beispiele für solche Dienste und Anwendungen sind News-Groups, Video-Konferenzen, Video-On-Demand, verteile Anwendungen usw. Beim Cell Broadcast Service (CBS) des Mobilfunksystems UMTS werden Nachrichten an alle Teil-nehmer innerhalb eines geographischen Gebietes gesendet. Bei CBS Nachrichten handelt es sich um Textnachrichten (ähnlich einer SMS) von geringer Datengrößen (max. 1246 Bytes). Die Datenrate sowie Verzögerungen bei der Übertragung von CBS sind dabei relativ unkritisch. Bei Streaming (engl. Datenstrom) Services wird eine bestimmte, relativ große Datenmenge fortlaufend und ohne Unterbrechungen zu einem Teilnehmer übertragen. Der Teilnehmer muss die Daten dabei im allgemeinen nicht auf seinem Endgerät speichern um diese daraufhin wiederzugeben (buffering), sondern kann sich den Datenstrom unmittelbar beim Eintreffen anzeigen lassen. Eigenschaften von Streaming Services sind kurze Verzögerungen bei der Übertragung sowie eine relativ hohe Datenrate. Beispiele für Streaming Services sind Audio- und Video-Sequenzen. Mit Hilfe der Programmiersprache Java lassen sich Hilfsprogramme, sog. Jave-Applets generieren, mit der deren Hilfe die verschiedensten Funktionen ausgeführt werden können. 2. Stand der Technik CBS Nachrichten werden über den logischen Kanal CTCH (Common Traffic Channel) übertragen. Der CTCH dient zur Übertragung von Daten der Nutzerebene an alle oder eine Gruppe von Mobilstationen (UEs) und ist ein unidirektionaler Punkt-zu-Mehrpunkt-Kanal der Abwärtsstrecke. Der CTCH wird darauf-hin auf den Transportkanal FACH (Forward Access Channel) abgebildet. Der FACH ist ein gemein-samer Transportkanal der Abwärtsstrecke, der zur Übertragung von im allgemeinen relativ kleinen Datenmengen dient. Der FACH wird daraufhin auf den physikalischen Kanal S-CCPCH (Secondary Common Control Physical Channel) abgebildet. Normalerweise werden zwischen einem Netzwerk und einem Mobilfunkgerät innerhalb einer bestimm-ten Zeit eine bestimmte Menge von sog. Frames ausgetauscht. Ein Frame ist dabei eine zeitliche Struktur, auf der im UMTS die gesamte Signalverarbeitung und Datenübertragung beruht (siehe auch [1]). Wenn alle diese Frames fortlaufend übertragen und vom Mobilfunkgerät empfangen werden, spricht man von Continuous Reception (fortlaufende Übertragung). Es ist aber auch möglich, bei der Übertragung eine sog. Discontinuous Reception (DRX, unterbroch-ener Empfang) anzuwenden, um beispielsweise den Energiebedarf der Mobilfunkgeräte zu reduzieren. Bei Anwendung von DRX werden die Frames nicht fortlaufend übertragen und vom Mobilfunkgerät empfangen, sondern es werden bestimmte Frames ausgelassen. Es muss in diesem Modus jedoch mindestens ein Subset (bestimmte Untermenge aller Frames) der möglichen Frames übertragen werden um die Verbindung aufrecht zu erhalten. Für den im UMTS spezifizierten Cell Broadcast Service (CBS) wird DRX angewendet. Die Planung, wann Frames bzw. Ressourcen für CBS Services zur Verfügung stehen und wann diese Ressourcen CBS Nachrichten transportieren, werden durch sog. Scheduling-Informationen bekannt gemacht. Diese Planung ist in zwei ‚Stufen’ realisiert, wobei für die vorliegende Erfindung nur die erste Stufe interessant ist. Die erste Stufe der Planung signalisiert, welche Ressourcen des Transport Kanals FACH bzw. welche Frames des S-CCPCH überhaupt für die Übertragung von CBS Nachrichten reserviert bzw. zuge-wiesen sind. Abbildung 1 zeigt ein Beispiel für die Zuweisung von Frames zum logischen Kanal CTCH, über den die Übertragung von Cell Broadcast Nachrichten stattfindet. Es wird dort ein Offset von 2 Frames zu Frame Nr.0, eine Periodizität der Allokierten Ressourcen von 6 Frames und eine Anzahl der aufeinanderfolgenden Frames von 2 angenommen. Ein Mobilfunkgerät, dass CBS Nach-richten empfangen möchte, muss nun nicht jeden Frame, sondern nur Frame 2/3, 8/9, 14/15 usw. auf ihren Inhalt überprüfen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 28% of the total text.

Page 1 of 4

Verfahren und Vorrichtung zur Übertragung von Streaming Daten über den Cell Broadcast Service (CBS)

Idea: Bruno Bisig, CH-Zürich; Michael Eckert, DE-Salzgitter; Martin HANS, DE-Salzgitter; Günther

Koopmann, CH-Zürich; Thomas Müller, CH-Zürich

1. Hintergrund

Bei vielen in modernen Mobilfunksystemen angebotenen Diensten und Anwendungen sollen Nach- richten nicht nur zu einem, sondern zu zwei und mehreren Mobilfunkteilnehmern übertragen werden (Punkt-zu-Mehrpunkt Übertragung). Beispiele für solche Dienste und Anwendungen sind News- Groups, Video-Konferenzen, Video-On-Demand, verteile Anwendungen usw.

Beim Cell Broadcast Service (CBS) des Mobilfunksystems UMTS werden Nachrichten an alle Teil- nehmer innerhalb eines geographischen Gebietes gesendet. Bei CBS Nachrichten handelt es sich um Textnachrichten (ähnlich einer SMS) von geringer Datengrößen (max. 1246 Bytes). Die Datenrate sowie Verzögerungen bei der Übertragung von CBS sind dabei relativ unkritisch.

BeiStreaming (engl. Datenstrom) Services wird eine bestimmte, relativ große Datenmenge fortlaufend und ohne Unterbrechungen zu einem Teilnehmer übertragen. Der Teilnehmer muss die Daten dabei im allgemeinen nicht auf seinem Endgerät speichern um diese daraufhin wiederzugeben (buffering), sondern kann sich den Datenstrom unmittelbar beim Eintreffen anzeigen lassen. Eigenschaften von Streaming Services sind kurze Verzögerungen bei der Übertragung sowie eine relativ hohe Datenrate. Beispiele für Streaming Services sind Audio- und Video-Sequenzen.

Mit Hilfe der Programmiersprache Java lassen sich Hilfsprogramme, sog. Jave-Applets generieren, mit der deren Hilfe die verschiedensten Funktionen ausgeführt werden können.

2. Stand der Technik

CBS Nachrichten werden über den logischen Kanal CTCH (Common Traffic Channel) übertragen. Der CTCH dient zur Übertragung von Daten der Nutzerebene an alle oder eine Gruppe von Mobilstationen (UEs) und ist ein unidirektionaler Punkt-zu-Mehrpunkt-Kanal der Abwärtsstrecke. Der CTCH wird daraufhin auf den Transportkanal FACH (Forward Access Channel) abgebildet. Der FACH ist ein gemeinsamer Transportkanal der Abwärtsstrecke, der zur Übertragung von im allgemeinen relativ kleinen Datenmengen dient. Der FACH wird daraufhin auf den physikalischen Kanal S-CCPCH (Secondary Common Control Physical Channel) abgebildet.

Normalerweise werden zwischen einem Netzwerk und einem Mobilfunkgerät innerhalb einer bestimm- ten Zeit eine bestimmte Menge von sog. Frames ausgetauscht. Ein Frame ist dabei eine zeitliche Struktur, auf der im UMTS die gesamte Signalverarbeitung und Datenübertragung beruht (siehe auch
[1]). Wenn alle diese Frames fortlaufend übertragen und vom Mobilfunkgerät empfangen werden, spricht man von Continuous Reception (fortlaufende Übertragung). Es ist aber auch möglich, bei der Übertragung eine sog. Discontinuous Reception (DRX, unterbroch-ener Empfang) anzuwenden, um beispielsweise den Energiebedarf der Mobilfunkgeräte zu reduzieren. Bei Anwendung von D...