Browse Prior Art Database

Reduzierung von PE-Verbindungen in informationstechnischen Geraeten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000010208D
Published in the IP.com Journal: Volume 2 Issue 12 (2002-12-25)
Included in the Prior Art Database: 2002-Dec-25
Document File: 1 page(s) / 231K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Der PE-Leiter (Protection Earth - Schutzleiter) von einer Kaltgeraeteanschlussbuchse muss der modularen Stromversorgung sowie den leitfaehigen Chassisteilen zugefuehrt werden. Wird die AC (Alternating Current)-Versorgungsleitung (Schutzklasse I) nicht direkt mit der Stromversorgung verbunden, wird sie ueber eine weiterfuehrende Leitung von der AC-Anschlussbuchse (Kaltgeraeteanschlussbuchse) versorgt. So wird der Schutzleiter jeweils der Stromversorgung als auch dem Chassis zugefuehrt. Eine weitere Kabelverbindung ist noetig, wenn die Kaltgeraeteanschlussbuchse auf einer modularen Blende befestigt ist, da in diesem Fall auch die Blende mit dem Schutzleiter zu verbinden ist. Zur Reduzierung der Kabelverbindungen wird vorgeschlagen, nur eine PE-Leitung von der Kaltgeraetesteckdose zur Backplane zu fuehren, auf der der weitere Anschlusspunkt durch eine doppelt ausgefuehrte Leiterbahn verbunden wird. Die Kaltgeraetesteckdose wird vom Chassis gehalten, so dass die PE-Leitungsverbindung Blende – Kaltgeraetesteckdose entfallen kann. Fuer die PE-Leitung Kaltgeraetesteckdose – Backplane gibt es zwei Ausfuehrungsvarianten:

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 67% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2002 file: 2002J15320.doc page: 1

Reduzierung von PE-Verbindungen in informationstechnischen Geraeten

Idea: Walter Gerlich, DE-Muenchen; Roland Plabst, DE-Muenchen; Ulf Neundorfer, DE-Muenchen

Der PE-Leiter (Protection Earth - Schutzleiter) von einer Kaltgeraeteanschlussbuchse muss der modularen Stromversorgung sowie den leitfaehigen Chassisteilen zugefuehrt werden. Wird die AC (Alternating Current)-Versorgungsleitung (Schutzklasse I) nicht direkt mit der Stromversorgung verbunden, wird sie ueber eine weiterfuehrende Leitung von der AC-Anschlussbuchse (Kaltgeraeteanschlussbuchse) versorgt. So wird der Schutzleiter jeweils der Stromversorgung als auch dem Chassis zugefuehrt. Eine weitere Kabelverbindung ist noetig, wenn die Kaltgeraeteanschlussbuchse auf einer modularen Blende befestigt ist, da in diesem Fall auch die Blende mit dem Schutzleiter zu verbinden ist.

Zur Reduzierung der Kabelverbindungen wird vorgeschlagen, nur eine PE-Leitung von der Kaltgeraetesteckdose zur Backplane zu fuehren, auf der der weitere Anschlusspunkt durch eine doppelt ausgefuehrte Leiterbahn verbunden wird. Die Kaltgeraetesteckdose wird vom Chassis gehalten, so dass die PE-Leitungsverbindung Blende - Kaltgeraetesteckdose entfallen kann. Fuer die PE-Leitung Kaltgeraetesteckdose - Backplane gibt es zwei Ausfuehrungsvarianten:

1. Die an der Kaltgeraetesteckdose angeloetete PE-Leitung wird direkt zum Fastonstecker-PE- Anschluss (verriegelbar und doppelt gecrimpt) der Backpla...