Browse Prior Art Database

Modulare Loesung um mit Hilfe eines Barcode Scanners universellen mobilen e-commerce zu ermoeglichen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000010517D
Original Publication Date: 2003-Jan-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Jan-25
Document File: 1 page(s) / 94K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Konsumprodukte sind i.d.R. mit einem EAN-Code (European Article Numbering) als Barcode ausgestattet. Dieser Code ermoeglicht die Identifizierung des Produktes und damit z.B. auch die einfache Nachbestellung des Produktes. Es wird vorgeschlagen, das Mobiltelefon um ein Barcodelesemodul zu erweitern, welches als Modul oder ueber eine Kabelverbindung mit dem Telefon verbunden wird (Abbildung 1). Die Kommunikation erfolgt ueber AT Cellular Befehle. Das Barcodelesemodul erzeugt aus dem Barcode bzw. mehreren nacheinander gescannten Codes eine SMS, welche an eine im Mobiltelefon bzw. auf der SIM-Karte hinterlegten Rufnummer gesendet wird. Eine Dienste- bzw. Bestellzentrale wertet diese SMS aus und loest einen Pushservice beispielsweise mittels WAP (Wireless Application Protocol) aus. Die Kundenidentifikation erfolgt dabei durch die Rufnummernuebertragung. Dadurch wird beispielsweise die Bestellung aus Versandkatalogen weiter vereinfacht, indem in den Katalogen (bzw. Spezialeditionen) zu den Produkten auch die entsprechenden Barcodes abgedruckt sind.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

Modulare Loesung um mit Hilfe eines Barcode Scanners universellen mobilen e-commerce zu ermoeglichen

Idea: Markus Brehler, DE-Muenchen

Konsumprodukte sind i.d.R. mit einem EAN-Code (European Article Numbering) als Barcode ausgestattet. Dieser Code ermoeglicht die Identifizierung des Produktes und damit z.B. auch die einfache Nachbestellung des Produktes.

Es wird vorgeschlagen, das Mobiltelefon um ein Barcodelesemodul zu erweitern, welches als Modul oder ueber eine Kabelverbindung mit dem Telefon verbunden wird (Abbildung 1). Die Kommunikation erfolgt ueber AT Cellular Befehle. Das Barcodelesemodul erzeugt aus dem Barcode bzw. mehreren nacheinander gescannten Codes eine SMS, welche an eine im Mobiltelefon bzw. auf der SIM-Karte hinterlegten Rufnummer gesendet wird. Eine Dienste- bzw. Bestellzentrale wertet diese SMS aus und loest einen Pushservice beispielsweise mittels WAP (Wireless Application Protocol) aus. Die Kundenidentifikation erfolgt dabei durch die Rufnummernuebertragung. Dadurch wird beispielsweise die Bestellung aus Versandkatalogen weiter vereinfacht, indem in den Katalogen (bzw. Spezialeditionen) zu den Produkten auch die entsprechenden Barcodes abgedruckt sind.

Abb. 1: Ansteckmodul vs. Kabelloesung

© SIEMENS AG 2002 file: 2002J17143.doc page: 1

[This page contains 2 pictures or other non-text objects]