Browse Prior Art Database

Just-In-Time-Installation von Java-Applikationen fuer unterschiedliche Plattformen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000010772D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 2 (2003-02-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Feb-25
Document File: 1 page(s) / 57K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

SW-Programme muessen vor der erstmaligen Verwendung auf dem jeweiligen Zielrechner installiert und konfiguriert werden. Da die Installation auf verschiedenen Plattformen erfolgen kann, ist es erforderlich der Software die entsprechenden Installationsscripte beizufuegen. Die Erstellung und Packetierung des SW-Programms mit den notwendigen lnstallationsskripten fuer alle unterstuetzten Plattformen stellt einen betraechtlichen Aufwand dar. Installation und Konfiguration eines SW-Programms war bisher ein separater Vorgang, welcher der eigentlichen Anwendung des Programms vorausgeht. Die Phase der Installation und teilweise der Konfiguration des SW-Programms wird bisher durch ein separates Installationsprogramm durchgefuehrt. Zu den Aufgaben eines Installationsprogramms gehoeren z.B. die Analyse der Ablaufumgebung, das Kopieren von Verzeichnissen und Files, die zum Ablauf des SW-Programms notwendig sind und das Anpassen der Systemumgebung. Fuer jede Plattform, auf der das SW-Programm zum Einsatz kommt, ist eine spezielle Variante des lnstallationsprogramms notwendig. Fuer Java-Applikationen kann das lnstallationsverfahren auf die nachfolgend beschriebene Weise stark vereinfacht und damit auf der Zielplattform sicherer durchgefuehrt werden. Es wird vorgeschlagen, alle zum SW-Programm gehoerenden Ressourcen in ein oder wenige JAR-Archive zu packen. JAR-Archive sind Container, die fuer den Programmablauf notwendige Ressourcen enthalten. Dies sind in der Regel uebersetzte Java Class Files. Es koennen aber auch beliebige andere Daten in JAR-Archive gepackt werden. Idealerweise wird das SW-Programm in einem Archiv bereitgestellt. Das Packen aller fuer den Programmablauf notwendigen Ressourcen in ein JAR-Archiv eruebrigt ein umstaendliches Kopieren von Verzeichnissen und Files auf die Zielplattform. Die Integritaet des SW-Produkts wird erhoeht, da einzelne Komponenten nicht versehentlich geloescht werden koennen.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 50% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2002 file: 2002J14497.doc page: 1

Just-In-Time-Installation von Java-Applikationen fuer unterschiedliche Plattformen

Idea: Josef Baumgartner, DE-Muenchen

SW-Programme muessen vor der erstmaligen Verwendung auf dem jeweiligen Zielrechner installiert und konfiguriert werden. Da die Installation auf verschiedenen Plattformen erfolgen kann, ist es erforderlich der Software die entsprechenden Installationsscripte beizufuegen. Die Erstellung und Packetierung des SW-Programms mit den notwendigen lnstallationsskripten fuer alle unterstuetzten Plattformen stellt einen betraechtlichen Aufwand dar.

Installation und Konfiguration eines SW-Programms war bisher ein separater Vorgang, welcher der eigentlichen Anwendung des Programms vorausgeht. Die Phase der Installation und teilweise der Konfiguration des SW-Programms wird bisher durch ein separates Installationsprogramm durchgefuehrt. Zu den Aufgaben eines Installationsprogramms gehoeren z.B. die Analyse der Ablaufumgebung, das Kopieren von Verzeichnissen und Files, die zum Ablauf des SW-Programms notwendig sind und das Anpassen der Systemumgebung. Fuer jede Plattform, auf der das SW- Programm zum Einsatz kommt, ist eine spezielle Variante des lnstallationsprogramms notwendig. Fuer Java-Applikationen kann das lnstallationsverfahren auf die nachfolgend beschriebene Weise stark vereinfacht und damit auf der Zielplattform sicherer durchgefuehrt werden.

Es wird vorgeschlagen, alle zum SW-Programm gehoerenden Ressourcen in ein oder wenige JAR- Archive zu packen. JAR-Archive sind Container, die fuer den Programmablauf notwendige Ressourcen enthalten. Dies sind in der Regel uebersetzte Java Class Files. Es koennen aber auch beliebige andere Daten in JAR-Archive gepackt werden. Idealerweise wird das SW-Programm in einem Archiv bereitgestellt. Das Packen aller fuer den Programmablauf notwendigen Ressourcen in ein JAR-Archiv eruebrigt ein umstaendliches Kopieren von Verzeichnissen und Files auf die Zielplattform. Die Integritaet des SW-Produkts wird erhoeht, da einzelne...