Browse Prior Art Database

Kombination einer OFDM-basierten Luftschnittstelle mit einem UMTS-basierten Ansatz mittels Anpassung der zeitlichen Laenge eines OFDM-Multiblocks an die zeitliche Laenge eines UMTS-Time Slot

IP.com Disclosure Number: IPCOM000010878D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 2 (2003-02-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Feb-25
Document File: 1 page(s) / 47K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Durch eine angepasste Ausgestaltung der Parameter der OFDM-Symbole (Orthogonal Frequency Division Multiplexing) kann die UMTS (W-CDMA - Wideband Code Division Multiple Access)-basierte Luftschnittstelle mit einer OFDM-basierten Luftschnittstelle kombiniert werden. Dabei werden die Parameter einer OFDM-basierten Luftschnittstelle derart gestaltet, dass ein Vielfaches an OFDM-Symbolen in einen Zeitschlitz (Time Slot) des UMTS (Universal Mobile Telekommunication System)-basierten Systems passen. Durch diese Kombination werden das Zusammenspiel untereinander und der Uebergang von einem System zum anderen vereinfacht. Zudem wird die Verwendung des einen Verfahrens fuer den Downlink und des anderen Verfahrens fuer den Uplink vereinfacht.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2002J18796.doc page: 1

Kombination einer OFDM-basierten Luftschnittstelle mit einem UMTS-basierten Ansatz mittels Anpassung der zeitlichen Laenge eines OFDM-Multiblocks an die zeitliche Laenge eines UMTS-Time Slot

Idea: Ralf Kern, DE-Bocholt; Dr. Ulf Niemeyer, DE-Bocholt; Uwe Schwark, DE-Bocholt;

Dr. Thorsten Drascher, DE-Bocholt

Durch eine angepasste Ausgestaltung der Parameter der OFDM-Symbole (Orthogonal Frequency Division Multiplexing) kann die UMTS (W-CDMA - Wideband Code Division Multiple Access)-basierte Luftschnittstelle mit einer OFDM-basierten Luftschnittstelle kombiniert werden. Dabei werden die Parameter einer OFDM-basierten Luftschnittstelle derart gestaltet, dass ein Vielfaches an OFDM- Symbolen in einen Zeitschlitz (Time Slot) des UMTS (Universal Mobile Telekommunication System)- basierten Systems passen.

Durch diese Kombination werden das Zusammenspiel untereinander und der Uebergang von einem System zum anderen vereinfacht. Zudem wird die Verwendung des einen Verfahrens fuer den Downlink und des anderen Verfahrens fuer den Uplink vereinfacht.