Browse Prior Art Database

Erweiterte Terminfunktion an HiPath4000

IP.com Disclosure Number: IPCOM000011478D
Original Publication Date: 2003-Mar-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Mar-25
Document File: 1 page(s) / 61K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Die Erfindung befasst sich mit der Erweiterung des Leistungsmerkmals „Termin“ bei den Telekommunikationssystemen HICOM300E und HiPath4000 der Siemens AG. Derzeit ist es fuer den Benutzer lediglich moeglich, einen Termin nur bis zu 24 Stunden im voraus einzugeben. Des weiteren wird bei Erreichen der Terminzeit am entsprechenden Endgeraet nur mit einem Klingelton und der Anzeige des Textes „Termin“ in der jeweiligen Landessprache reagiert. Das Leistungsmerkmal „Termin“ wird nun wie folgt erweitert. Der Benutzer wird aufgefordert, neben der Uhrzeit ein Datum einzugeben. Anstatt 1145 fuer die Uhrzeit 11:45 h kann er nun beispielsweise 11451708 fuer Uhrzeit 11:45 h und Datum 17.8. eingeben. Nach der Eingabe des Terminzeitpunktes kann ein Terminzweck eingegeben werden. Fuer die Eingabe der Buchstaben werden die Zahlentasten und eventuell die Sonderzeichentasten verwendet. Das Datum mit Uhrzeit und der zugehoerige Kurztext werden mit den entsprechenden Daten vom Endgeraet an eine zugeordnete Vermittlungsstelle weitergegeben. Die Vermittlungsstelle steuert das Leistungsmerkmal. Sie ueberprueft staendig, ob Termine anliegen. Liegt ein Termin an, dann sendet sie den Kurztext und den Terminsignalisierungston an das jeweilige Endgeraet, welches seinerseits klingelt und den Kurztext anzeigt. Bei einem Termineintrag ohne Text wird ein landessprachen-abhaengiger Festtext ausgegeben.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 87% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2002J17930.doc page: 1

Erweiterte Terminfunktion an HiPath4000

Idea: Thomas Burger, DE-Muenchen; Stefan Meerwald, DE-Muenchen

Die Erfindung befasst sich mit der Erweiterung des Leistungsmerkmals "Termin" bei den Telekommunikationssystemen HICOM300E und HiPath4000 der Siemens AG. Derzeit ist es fuer den Benutzer lediglich moeglich, einen Termin nur bis zu 24 Stunden im voraus einzugeben. Des weiteren wird bei Erreichen der Terminzeit am entsprechenden Endgeraet nur mit einem Klingelton und der Anzeige des Textes "Termin" in der jeweiligen Landessprache reagiert.

Das Leistungsmerkmal "Termin" wird nun wie folgt erweitert. Der Benutzer wird aufgefordert, neben der Uhrzeit ein Datum einzugeben. Anstatt 1145 fuer die Uhrzeit 11:45 h kann er nun beispielsweise 11451708 fuer Uhrzeit 11:45 h und Datum 17.8. eingeben. Nach der Eingabe des Terminzeitpunktes kann ein Terminzweck eingegeben werden. Fuer die Eingabe der Buchstaben werden die Zahlentasten und eventuell die Sonderzeichentasten verwendet. Das Datum mit Uhrzeit und der zugehoerige Kurztext werden mit den entsprechenden Daten vom Endgeraet an eine zugeordnete Vermittlungsstelle weitergegeben.

Die Vermittlungsstelle steuert das Leistungsmerkmal. Sie ueberprueft staendig, ob Termine anliegen. Liegt ein Termin an, dann sendet sie den Kurztext und den Terminsignalisierungston an das jeweilige Endgeraet, welches seinerseits klingelt und den Kurztext anzeigt. Bei einem Termineintrag ohne Text w...