Browse Prior Art Database

Verfahren zur sprachgesteuerten und sprachunterstuetzten Hoergeraeteanpassung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000012096D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 5 (2003-05-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-May-25
Document File: 4 page(s) / 938K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Hoergeraete werden an die speziellen Gegebenheiten und spezifischen Beduerfnisse ihrer Nutzer angepasst. Dieses wird ueblicherweise von einem Hoergeraeteakustiker oder einer anderen geeigneten Person durchgefuehrt. Die Hoergeraeteanpassung kann dabei durch Zuhilfenahme einer Anpass- und Messsoftware unterstuetzt werden, wobei die Software mittels Tastatur und Maussteuerung bedient wird. Ein Vorschlag zur Vereinfachung und Beschleunigung der Hoergeraeteanpassung ist, die Anpasssoftware durch Sprachsteuerung und / oder Sprachunterstuetzung zu bedienen. Beispiele von Bildschirmansichten bei Anwendung einer sprachgesteuerten und / oder sprachunterstuetzten Software zur Anpassung von Hoergeraeten sind in den Abbildungen 1 bis 7 wiedergegeben. Die Sprachsteuerung kann bewirken: a) Navigation durch die Anpasssoftware und Suche von Anpassdialogen; direkter Start des ausgewaehlten Anpassdialogs b) Wahl und Ausfuehrung von Hoergeraete-Programmierschritten Die Sprachunterstuetzung kann bewirken: a) Eingabe von Anpassberichten und Kommentaren als gesprochener Text b) Moeglichkeit, Anpassberichte und Kommentare vom Akustiker und seinem Kunden als Audiodatei abzuhoeren

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 53% of the total text.

Page 1 of 4

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J01263.doc page: 1

Verfahren zur sprachgesteuerten und sprachunterstuetzten Hoergeraeteanpassung

Idea: Dr. Patrick Mergell, DE-Erlangen

Hoergeraete werden an die speziellen Gegebenheiten und spezifischen Beduerfnisse ihrer Nutzer angepasst. Dieses wird ueblicherweise von einem Hoergeraeteakustiker oder einer anderen geeigneten Person durchgefuehrt. Die Hoergeraeteanpassung kann dabei durch Zuhilfenahme einer Anpass- und Messsoftware unterstuetzt werden, wobei die Software mittels Tastatur und Maussteuerung bedient wird.

Ein Vorschlag zur Vereinfachung und Beschleunigung der Hoergeraeteanpassung ist, die Anpasssoftware durch Sprachsteuerung und / oder Sprachunterstuetzung zu bedienen. Beispiele von Bildschirmansichten bei Anwendung einer sprachgesteuerten und / oder sprachunterstuetzten Software zur Anpassung von Hoergeraeten sind in den Abbildungen 1 bis 7 wiedergegeben.

Die Sprachsteuerung kann bewirken:

a) Navigation durch die Anpasssoftware und Suche von Anpassdialogen; direkter Start des ausgewaehlten Anpassdialogs
b) Wahl und Ausfuehrung von Hoergeraete-Programmierschritten

Die Sprachunterstuetzung kann bewirken:

a) Eingabe von Anpassberichten und Kommentaren als gesprochener Text
b) Moeglichkeit, Anpassberichte und Kommentare vom Akustiker und seinem Kunden als Audiodatei abzuhoeren
c) Konvertierung der gesprochenen Anpassberichte und Kommentare in ein Textformat mit der Moeglichkeit zum Ausdrucken

Die gezielte Sprachsteuerung und / oder Unterstuetzung bei der Hoergeraeteanpassung durch die Anpasssoftware ermoeglicht fuer den Akustiker eine Zeitersparnis und eine hoehere Konzentration auf den Kunden durch besseren Blickkontakt sowie eine weniger...