Browse Prior Art Database

Methode zur Verbesserung der Lastteilung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000012269D
Original Publication Date: 2003-May-25
Included in the Prior Art Database: 2003-May-25
Document File: 1 page(s) / 61K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In ZGS7-Netzwerken gemaess ITU-T-Empfehlung Q.701 bis Q.706 werden zu sendende Nachrichten durch ihren Erzeuger mit einem sogenannten Signaling-Link-Selection-Wert versehen, der in die Nachricht eingetragen wird. Anhand dieses aus 4 Bits bestehenden SLS-Wertes werden die Nachrichten auf die Links des fuer sie vorgesehenen Linksets verteilt. Wird der Verkehr zu einem Ziel ueber mehrere Linksets verteilt, so werden dafuer, wie in Q.704 und Q.705 festgelegt, ein oder mehrere Bits des SLS-Wertes verwendet, um zunaechst den Linkset auszuwaehlen. Anschliessend wird mit dem SLS-Wert der Link innerhalb dieses Linksets bestimmt. Um also eine gleichmaessige Lastverteilung im Zeichengabenetz zu gewaehrleisten, muessen die SLS-Werte von den Anwendern moeglichst gleichmaessig an die zu sendenden Nachrichten vergeben werden. Dabei tritt das Problem auf, dass die SLS-Werte der ueber einen Linkset gesendeten Nachrichten nicht mehr gleich verteilt sind. Waehlt der nachfolgende Linkset einen Link nun auf die gleiche oder aehnliche Weise wie sein Vorgaenger, so werden die Nachrichten von vornherein nicht gleichmaessig auf alle Links verteilt und es kann zu teilweise extremen Schieflasten kommen. Eine Loesungsmoeglichkeit fuer die oben genannten Netze besteht darin, fuer jeden Knoten administrativ festzulegen, welches Bit eines SLS-Wertes zur Auswahl verwendet wird. Dabei muss bei jedem Knoten Ruecksicht auf die Vorgehensweise seines Vorgaengers genommen werden. Die hierzu gehoerige Koordination ist schon dann sehr aufwaendig, wenn alle betroffenen Knoten demselben Betreiber gehoeren. Sind Knoten mehrerer Betreiber beteiligt, ist diese Koordination oft nahezu unmoeglich.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2002J19296.doc page: 1

Methode zur Verbesserung der Lastteilung

Idea: Klaus D. Gradischnig, DE-Muenchen; Dr. Michael Tuexen, DE-Muenchen

In ZGS7-Netzwerken gemaess ITU-T-Empfehlung Q.701 bis Q.706 werden zu sendende Nachrichten durch ihren Erzeuger mit einem sogenannten Signaling-Link-Selection-Wert versehen, der in die Nachricht eingetragen wird. Anhand dieses aus 4 Bits bestehenden SLS-Wertes werden die Nachrichten auf die Links des fuer sie vorgesehenen Linksets verteilt. Wird der Verkehr zu einem Ziel ueber mehrere Linksets verteilt, so werden dafuer, wie in Q.704 und Q.705 festgelegt, ein oder mehrere Bits des SLS-Wertes verwendet, um zunaechst den Linkset auszuwaehlen. Anschliessend wird mit dem SLS-Wert der Link innerhalb dieses Linksets bestimmt. Um also eine gleichmaessige Lastverteilung im Zeichengabenetz zu gewaehrleisten, muessen die SLS-Werte von den Anwendern moeglichst gleichmaessig an die zu sendenden Nachrichten vergeben werden.

Dabei tritt das Problem auf, dass die SLS-Werte der ueber einen Linkset gesendeten Nachrichten nicht mehr gleich verteilt sind. Waehlt der nachfolgende Linkset einen Link nun auf die gleiche oder aehnliche Weise wie sein Vorgaenger, so werden die Nachrichten von vornherein nicht gleichmaessig auf alle Links verteilt und es kann zu teilweise extremen Schieflasten kommen.

Eine Loesungsmoeglichkeit fuer die oben genannten Netze besteht darin, fuer jeden Knoten administrativ festzulegen, welches Bit eines SLS-Wertes zur Auswahl verwendet wird. Dabei muss bei jedem Knoten Ruecksicht auf die Vorgehensweise seines Vorgaengers genommen werden. Die hierzu gehoerige Koordination ist schon dann sehr aufwaendig, wenn alle betroffenen Knoten demselben Betreiber gehoeren. Sind Knoten mehrerer Betreiber beteiligt, ist diese Koordination oft nahezu unmoeglich.

Auch sind Verfahren bekannt (99E1459, 99E5444), welche unter Heranziehung zusaetzlicher in den Nachrichten enthaltener Informationen die Verteilung der SLS Werte verbessern. Insbesondere...