Browse Prior Art Database

e-ProKenDa

IP.com Disclosure Number: IPCOM000012327D
Original Publication Date: 2003-May-25
Included in the Prior Art Database: 2003-May-25
Document File: 1 page(s) / 149K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Derzeit werden saemtliche fuer die Dokumentation nach den gesetzlichen Vorschriften erforderlichen Produktkenndaten von medizinischen Geraeten wie Seriennummern, Versionsstand, Revisionsstand, Standortkennzeichen, Softwarestand, Liefernachweis usw. in verschiedenen Datenverarbeitungsverfahren und -systemen erfasst. Durch die Einfuehrung eines neuen Verfahrens (e-ProKenDa) werden die genannten Daten in einem System erfasst und die Produktkenndaten in die relevanten Datenverarbeitungssysteme uebergeben. Dafuer werden die erfassten Daten entsprechend aufgearbeitet, um sie an anhaengende Systeme ueber eine geeignete Schnittstelle uebergeben zu koennen. Dieser Vorgang kann auch ueber das Intranet oder das Internet erfolgen. Eine einfache Anwenderoberflaeche, die webbasiert sein kann, erlaubt es jedem Nutzer, auf diese Daten zuzugreifen.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J01518.doc page: 1

e-ProKenDa

Idea: Klaus-Michael Buschoff, DE-Forchheim; Rudolf Mueller, DE-Forchheim

Derzeit werden saemtliche fuer die Dokumentation nach den gesetzlichen Vorschriften erforderlichen Produktkenndaten von medizinischen Geraeten wie Seriennummern, Versionsstand, Revisionsstand, Standortkennzeichen, Softwarestand, Liefernachweis usw. in verschiedenen Datenverarbeitungsverfahren und -systemen erfasst. Durch die Einfuehrung eines neuen Verfahrens (e-ProKenDa) werden die genannten Daten in einem System erfasst und die Produktkenndaten in die relevanten Datenverarbeitungssysteme uebergeben.

Dafuer werden die erfassten Daten entsprechend aufgearbeitet, um sie an anhaengende Systeme ueber eine geeignete Schnittstelle uebergeben zu koennen. Dieser Vorgang kann auch ueber das Intranet oder das Internet erfolgen. Eine einfache Anwenderoberflaeche, die webbasiert sein kann, erlaubt es jedem Nutzer, auf diese Daten zuzugreifen.

Abb. 1: Ein moegliches E-ProKenDa-Erfassungs-Szenario

[This page contains 1 picture or other non-text object]