Browse Prior Art Database

Message Mapping einer computer-basierten Dokumentation mit einem medizinisch-technischen Computerprogramm am Beispiel Syngo-Software

IP.com Disclosure Number: IPCOM000012826D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 6 (2003-06-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Jun-25
Document File: 2 page(s) / 86K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

In medizintechnischen Arbeitsumgebungen werden vermehrt Computerprogramme zur Steuerung von Einrichtungen, zum Verwalten klinischer Daten und zur Bildgebung unter Verwendung digitaler diagnostischer Bilddaten verwendet. Ein solches Computerprogramm, das vornehmlich der Bildverarbeitung dient, wird von Siemens Medical Solutions unter dem Produktnamen „Syngo“ hergestellt. Syngo bindet unterschiedlichste digitale Bilddaten in eine gemeinsame Benutzeroberflaeche ein. Falls im Programmablauf von Syngo Fehler auftreten, welche verschiedenste Ursachen haben koennen, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Diese kann der Customer Service Engineer (CSE) auswerten, indem er in der „computer based documentation“ (CB-doc) die Dokumentation zu dem angezeigten Fehler nachschlaegt. Dort sind zusaetzliche detaillierte Informationen, z.B. Testprozeduren, Einstellungen oder Austauschanleitungen, vorhanden. Die CB-doc liegt dabei getrennt von Syngo vor und musste bisher manuell in einigen Faellen unter Hunderten von HTML-Seiten nachgeschlagen werden. Gegenstand der Erfindung ist es, die Anzeige von Fehlermeldungen und der dazugehoerigen Dokumentation zu automatisieren und dabei gleichzeitig deren flexible Veraenderbarkeit und Erweiterbarkeit zu erhalten. Dies gelingt mit dem sogenannten „Message Mapping“-Verfahren. Jeder Syngo-Fehlermeldung wird dabei ein eindeutiger Code zugeordnet. Syngo-Meldungen sind bereits nach der bildgebenden Modalitaet und weiteren untergeordneten Modulen strukturiert. An diese wird noch eine laufende Nummer angehaengt (z.B. CSA_TC_46). Zur Auswahl der richtigen CB-doc wird der Code durch eine System-Materialnummer ergaenzt, die die entsprechende Version der Syngo-Software spezifiziert. Der Code wird dann von einem „dynamic mapping server“ (DMS) als Attribut „Error“ erfasst und mit den entsprechenden Kapiteln und Sektionen der Dokumentation verknuepft. Diese Mapping-Tabelle kann leicht erweitert oder aktualisiert werden (Abb. 1).

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 51% of the total text.

Page 1 of 2

Message Mapping einer computer-basierten Dokumentation mit einem medizinisch-technischen Computerprogramm am Beispiel Syngo-Software

Idea: Stephan Welsing, DE-Erlangen; Dieter Feichtinger, DE-Erlangen

In medizintechnischen Arbeitsumgebungen werden vermehrt Computerprogramme zur Steuerung von Einrichtungen, zum Verwalten klinischer Daten und zur Bildgebung unter Verwendung digitaler diagnostischer Bilddaten verwendet. Ein solches Computerprogramm, das vornehmlich der Bildverarbeitung dient, wird von Siemens Medical Solutions unter dem Produktnamen "Syngo" hergestellt. Syngo bindet unterschiedlichste digitale Bilddaten in eine gemeinsame Benutzeroberflaeche ein. Falls im Programmablauf von Syngo Fehler auftreten, welche verschiedenste Ursachen haben koennen, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Diese kann der Customer Service Engineer (CSE) auswerten, indem er in der "computer based documentation" (CB- doc) die Dokumentation zu dem angezeigten Fehler nachschlaegt. Dort sind zusaetzliche detaillierte Informationen, z.B. Testprozeduren, Einstellungen oder Austauschanleitungen, vorhanden. Die CB- doc liegt dabei getrennt von Syngo vor und musste bisher manuell in einigen Faellen unter Hunderten von HTML-Seiten nachgeschlagen werden.

Gegenstand der Erfindung ist es, die Anzeige von Fehlermeldungen und der dazugehoerigen Dokumentation zu automatisieren und dabei gleichzeitig deren flexible Veraenderbarkeit und Erweiterbarkeit zu erhalten. Dies gelingt mit dem sogenannten "Message Mapping"-Verfahren. Jeder Syngo-Fehlermeldung wird dabei ein eindeutiger Code zugeordnet. Syngo-Mel...