Browse Prior Art Database

Biegevorrichtung mit auswechselbaren Scheiben zum Biegen von Hohlleitern

IP.com Disclosure Number: IPCOM000016455D
Original Publication Date: 2003-Jul-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 2 page(s) / 320K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zum Erzeugen von schnell schaltbaren Magnetfeldern werden in einem Magnetresonanzgeraet Gradientenspulen eingesetzt. Der elektrische Leiter einer Gradientenspule kann dabei aus Litze, Draht-Vollmaterial oder einem Hohlleiter bestehen. Der Hohlleiter dient dabei nicht nur als Leiter fuer den elektrischen Strom, sondern auch als Kanal zum Fuehren eines Kuehlmediums. Ein Hohlleiter insbesondere rechteckigen Querschnitts laesst sich allerdings im Vergleich zu Litze und Draht nur schwer biegen. Das Biegen des Hohlleiters zum Bilden eines vorgebbaren Leiterverlaufs der Gradientenspule erfolgt dabei bisher manuell, was aber sehr arbeitsintensiv ist. Gegenstand der Erfindung ist eine spezielle Biegevorrichtung, mit der insbesondere rechteckige Hohlleiter leicht gebogen werden koennen. Die Biegevorrichtung besteht aus einer Grundplatte, auf der an den vorgebbaren Leiterverlauf angepasste auswechselbare drehbare Rollen und Scheiben angebracht werden. Als Drehpunkte dienen dabei Befestigungszapfen, die ueber Gewindebohrungen in einer Grundplatte befestigt werden. Mit Hilfe einer Zentralstange, die zur Aufnahme einer Gegenrolle dient, wird der an die Rollen und/oder Scheiben angedrueckte Hohlleiter entsprechend der Form der Rollen und/oder Scheiben gebogen. Durch geschicktes Waehlen der Drehpunkte und Form der Scheiben lassen sich komplizierte Konturen herstellen. Die Bestandteile der Biegevorrichtung sind dabei insbesondere aus Aluminium, Stahl und/oder Messing hergestellt.

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 66% of the total text.

Page 1 of 2

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J04832.doc page: 1

Biegevorrichtung mit auswechselbaren Scheiben zum Biegen von Hohlleitern

Idea: Martin Fleischmann, DE-Erlangen; Norbert Gebhardt, DE-Erlangen; Johann Schuster, DE-Erlangen

Zum Erzeugen von schnell schaltbaren Magnetfeldern werden in einem Magnetresonanzgeraet Gradientenspulen eingesetzt. Der elektrische Leiter einer Gradientenspule kann dabei aus Litze, Draht-Vollmaterial oder einem Hohlleiter bestehen. Der Hohlleiter dient dabei nicht nur als Leiter fuer den elektrischen Strom, sondern auch als Kanal zum Fuehren eines Kuehlmediums. Ein Hohlleiter insbesondere rechteckigen Querschnitts laesst sich allerdings im Vergleich zu Litze und Draht nur schwer biegen. Das Biegen des Hohlleiters zum Bilden eines vorgebbaren Leiterverlaufs der Gradientenspule erfolgt dabei bisher manuell, was aber sehr arbeitsintensiv ist.

Gegenstand der Erfindung ist eine spezielle Biegevorrichtung, mit der insbesondere rechteckige Hohlleiter leicht gebogen werden koennen. Die Biegevorrichtung besteht aus einer Grundplatte, auf der an den vorgebbaren Leiterverlauf angepasste auswechselbare drehbare Rollen und Scheiben angebracht werden. Als Drehpunkte dienen dabei Befestigungszapfen, die ueber Gewindebohrungen in einer Grundplatte befestigt werden. Mit Hilfe einer Zentralstange, die zur Aufnahme einer Gegenrolle dient, wird der an die Rollen und/oder Scheiben angedrueckte Hohlleiter entsprechend der Form der Rollen und/oder Scheiben gebogen....