Browse Prior Art Database

Beschichtungsentfernung durch Bauteildurchspuelung mit Salzschmelzen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000016512D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 7 (2003-07-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 1 page(s) / 46K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Bei Gasturbinenschaufeln werden betriebsbeanspruchte Innenalitierungen mit Hilfe von Salzschmelzen entfernt. Der Stand der Technik ermoeglicht die Entfernung der Innenalitierungen nur bei Gasturbinen mit einfachen, leicht zugaenglichen Innengeometrien. Vorgeschlagen wird die Verwendung einer Durchspuelungseinrichtung, wie sie auch aus der DE 198 32 767 A1 im Prinzip bekannt ist, die einen intensiveren Austausch von Reaktionsprodukten auf der gesamten Innenoberflaeche der Gasturbinenschaufeln ermoeglicht. Das zu behandelnde Gasturbinenbauteil wird dazu auf einer Grundplatte befestigt und vollstaendig in die Salzschmelze eingetaucht. Diese Grundplatte enthaelt eine rohrfoermige Oeffnung, die in die Oeffnungen der Gasturbinenschaufel gerichtet ist. An die Oeffnung in der Grundplatte ist eine Zuleitung angeschlossen, durch die mit einer Pumpe Luft durch die Schaufel und die Salzschmelze gepumpt wird. An Stelle von Luft sind auch andere, auf den Anwendungsfall zugeschnittene Gase, denkbar. Alternativ ist es vorstellbar, dass die Salzschmelze selbst mittels einer Pumpe durch die Schaufel bewegt wird. Um den Austauschprozess noch weiter zu aktivieren, kann die Grundplatte ausserdem in mechanische Schwingungen versetzt werden. Die Grundplatte kann zur Aufnahme mehrerer Bauteile auch mit entsprechend vielen rohrfoermigen Oeffnungen ausgefuehrt werden.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 81% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J04740.doc page: 1

Beschichtungsentfernung durch Bauteildurchspuelung mit Salzschmelzen

Idea: Michael Ott, DE-Muelheim, Ralph Reiche, DE-Berlin; Jan Steinbach, DE-Berlin; Nigel-Philip Cox, DE-Berlin

Bei Gasturbinenschaufeln werden betriebsbeanspruchte Innenalitierungen mit Hilfe von Salzschmelzen entfernt. Der Stand der Technik ermoeglicht die Entfernung der Innenalitierungen nur bei Gasturbinen mit einfachen, leicht zugaenglichen Innengeometrien.

Vorgeschlagen wird die Verwendung einer Durchspuelungseinrichtung, wie sie auch aus der DE 198 32 767 A1 im Prinzip bekannt ist, die einen intensiveren Austausch von Reaktionsprodukten auf der gesamten Innenoberflaeche der Gasturbinenschaufeln ermoeglicht. Das zu behandelnde Gasturbinenbauteil wird dazu auf einer Grundplatte befestigt und vollstaendig in die Salzschmelze eingetaucht. Diese Grundplatte enthaelt eine rohrfoermige Oeffnung, die in die Oeffnungen der Gasturbinenschaufel gerichtet ist. An die Oeffnung in der Grundplatte ist eine Zuleitung angeschlossen, durch die mit einer Pumpe Luft durch die Schaufel und die Salzschmelze gepumpt wird. An Stelle von Luft sind auch andere, auf den Anwendungsfall zugeschnittene Gase, denkbar. Alternativ ist es vorstellbar, dass die Salzschmelze selbst mittels einer Pumpe durch die Schaufel bewegt wird. Um den Austauschprozess noch weiter zu aktivieren, kann die Grundplatte ausserdem in mechanische Schwingungen versetzt werden. Die Grundplatte kan...