Browse Prior Art Database

Schneller Austausch von Datenformaten zwischen Automatisierungsgeraeten unter Verwendung von XML-Datenbeschreibung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000016679D
Published in the IP.com Journal: Volume 3 Issue 8 (2003-08-25)
Included in the Prior Art Database: 2003-Aug-25
Document File: 1 page(s) / 50K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Juergen Carstens: CONTACT

Abstract

Zwischen Automatisierungsgeraeten oder zwischen Software- oder Hardwarekomponenten eines Geraetes findet ein Datenaustausch statt. Diese ausgetauschten Daten sollen beispielsweise auf einer Bedieneinheit angezeigt und veraendert werden koennen, ohne dass die Bedieneinheit die Zahl und die Art der Nutzdaten kennt. Dafuer sind weitere Beschreibungsdaten wie das Format, die Grenzwerte und weitere Daten notwendig. Bislang koennen die Daten entweder in einem festgelegten Format uebertragen werden, so dass die Art und die Menge der Beschreibungsdaten fuer beide Kommunikationspartner fest ist, oder die Beschreibungsdaten werden im XML-Format (eXtensible Markup Language) oder einer anderen Datenbeschreibungssprache uebermittelt. Die Idee besteht nun darin, die Vorzuege der Datenbeschreibung mit Hilfe des XML-Formats oder einer anderen Datenbeschreibungssprache mit der Schnelligkeit proprietaerer Standards, die eine hohe Nettodatenrate erlauben, zu kombinieren.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 67% of the total text.

Page 1 of 1

S

© SIEMENS AG 2003 file: 2003J06181.doc page: 1

Schneller Austausch von Datenformaten zwischen Automatisierungsgeraeten unter Verwendung von XML-Datenbeschreibung

Idea: Juergen Mueller, DE-Schwieberdingen

Zwischen Automatisierungsgeraeten oder zwischen Software- oder Hardwarekomponenten eines Geraetes findet ein Datenaustausch statt. Diese ausgetauschten Daten sollen beispielsweise auf einer Bedieneinheit angezeigt und veraendert werden koennen, ohne dass die Bedieneinheit die Zahl und die Art der Nutzdaten kennt. Dafuer sind weitere Beschreibungsdaten wie das Format, die Grenzwerte und weitere Daten notwendig.

Bislang koennen die Daten entweder in einem festgelegten Format uebertragen werden, so dass die Art und die Menge der Beschreibungsdaten fuer beide Kommunikationspartner fest ist, oder die Beschreibungsdaten werden im XML-Format (eXtensible Markup Language) oder einer anderen Datenbeschreibungssprache uebermittelt. Die Idee besteht nun darin, die Vorzuege der Datenbeschreibung mit Hilfe des XML-Formats oder einer anderen Datenbeschreibungssprache mit der Schnelligkeit proprietaerer Standards, die eine hohe Nettodatenrate erlauben, zu kombinieren.

Dabei wird nur die Struktur der Datenbeschreibung im XML-Format uebertragen. Alle anderen Daten werden in Strukturen binaer uebertragen.

Die Uebertragung der Nutzdaten erfolgt in drei Schritten. Im ersten Schritt wird der Aufbau der Datenbeschreibung fuer alle Nutzdaten beim Aufbau der Kommunikation einmalig im X...