Browse Prior Art Database

Verfahren, Funkstation und Funk-Kommunikationssystem zur Sprachübertragung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000016983D
Original Publication Date: 1999-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-21
Document File: 4 page(s) / 24K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Manfred Stelzer: AUTHOR

Abstract

In Funk-Kommunikationssystemen werden Informationen wie beispielsweise Sprache, Bildinformationen oder andere Daten mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen über eine Funkschnittstelle zwischen einer sendenden und einer empfangenden Funkstation, wie beispielsweise einer Basisstation bzw. Funkstation, übertragen. In den bekannten und zukünftigen Funk-Kommunikationssystemen wird zur Übertragung von Sprache eines Teil- nehmers eine Abtastung, Quantisierung und Wandlung in digitale Sprachinformation mittels eines Kodierungsverfahrens vorgenommen. Durch dieses Verfahren ist üblicherweise die erforderliche Kanalbandbreite zur Übertragung der kodierten Sprachsignale höher als für eine vergleichbare analoge Übertragung, wobei jedoch vorteilhaft ein Multiplexen der Signale mehrerer Teilnehmer, eine Fehlersicherung und ein konstanter Störabstand erreicht wird.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 25% of the total text.

- 118 -

Information / Kommunikation

Verfahren, Funkstation und Funk-Kommunikationssystem zurSprachübertragung

Idee: Manfred Stelzer, Wolnzach

In Funk-Kommunikationssystemen werden Informationen wie beispielsweise Sprache,Bildinformationen oder andere Daten mit Hilfe von elektromagnetischen Wellen über eineFunkschnittstelle zwischen einer sendenden und einer empfangenden Funkstation, wiebeispielsweise einer Basisstation bzw. Funkstation, übertragen. In den bekannten undzukünftigen Funk-Kommunikationssystemen wird zur Übertragung von Sprache eines Teil-nehmers eine Abtastung, Quantisierung und Wandlung in digitale Sprachinformation mittelseines Kodierungsverfahrens vorgenommen. Durch dieses Verfahren ist üblicherweise dieerforderliche Kanalbandbreite zur Übertragung der kodierten Sprachsignale höher als füreine vergleichbare analoge Übertragung, wobei jedoch vorteilhaft ein Multiplexen derSignale mehrerer Teilnehmer, eine Fehlersicherung und ein konstanter Störabstand erreichtwird.

Da die zur Verfügung stehenden Übertragungskapazitäten begrenzt sind, wird folgend einVerfahren, eine Funkstation und ein Funk-Kommunikationssystem angegeben, welche eineSprachübertragung mit einer möglichst geringen Übertragungskapazität ermöglichen.

Dabei werden beim Verfahren zur Sprachübertragung in einem Funk-Kommunikationssystem Sprachinformationen eines Teilnehmers in einer Wandlereinrichtungeiner ersten Funkstation in Informationen eines Textdatenformats, welches vorzugsweisedurch alphanumerische Zeichen gebildet wird, gewandelt und zu einer zweiten Funkstationübertragen. Zusätzlich zu den Textdateninformationen wird ein individuelles Sprechmodelldes Teilnehmers zu der zweiten Funkstation übertragen. Die Textdateninformationenwerden daraufhin in einer Wandlereinrichtung der zweiten Funkstation durch dasindividuelle Sprechmodell in die Sprachinformationen des Teilnehmers rückgewandelt.Neben der Möglichkeit der Darstellung der Sprachinformationen in Form einesgeschriebenen Textes, wird durch dieses Verfahren auch eine Verringerung der benötigtenÜbertragungskapazität ermöglicht, da das individuelle Sprechmodell des Teilnehmerbeispielsweise einmal am Anfang des Gesprächs bzw. beim Verbindungsaufbau zu derzweiten Funkstation übertragen wird und während der Verbindung nur noch die jeweils inTextdateninformationen gewandelten Sprachinformationen übertragen werden.

Da eine vollständige Wandlung der Sprachsignale in Textdateninformationen, beispielsweiseaufgrund eines Wortes einer Fremd- oder Umgangssprache, nicht immer möglich ist,werden gemäß einer weiteren Ausgestaltung des Verfahrens die Sprachinformationen desTeilnehmers, die nicht in Textdateninformationen gewandelt werden können, in einerSprachkodiereinrichtung durch eine Sprachkodierung nach dem Stand der Technik kodiert

Siemens Technik Report

Jahrgang 2  Nr. 3  April 1999

- 119 -

und zu der zweiten Funkstation übertragen, um eine Übertragung aller Sprachinformationensic...