Browse Prior Art Database

Ansteuerung des Ausschaltdepletion für PROFETs

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017030D
Original Publication Date: 1999-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 2 page(s) / 16K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Axel Christoph: AUTHOR

Abstract

Bei den bekannten Ansteuerschaltungen des Ausschalt-Depletiontransistors bei PROFETs wird der Depletion-Transistor erst ausgeschaltet, wenn die Gatespannung 5V unter den Spannungswert der Versorgungsspannung V BB gesunken ist. Außerdem wird durch die bekannten Ansteuerschaltungen im ausgeschalteten Zustand am Ausgangspin des Leistungstransistors ein Ruhestrom geliefert.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 92% of the total text.

- 67 -

Bauelemente

Ansteuerung des Ausschaltdepletion für PROFETs

Idee: Axel Christoph, Villach (Österreich)

Bei den bekannten Ansteuerschaltungen des Ausschalt-Depletiontransistors bei PROFETswird der Depletion-Transistor erst ausgeschaltet, wenn die Gatespannung 5V unter denSpannungswert der Versorgungsspannung V BB  gesunken ist. Außerdem wird durch diebekannten Ansteuerschaltungen im ausgeschalteten Zustand am Ausgangspin desLeistungstransistors ein Ruhestrom geliefert.

Mit der in der Figur skizzierten neuartigen Ansteuerschaltung wird der DepletiontransistorM 8  bereits früher abgeschaltet. Es entsteht zudem kein Ruhestrom. Wird die in der Figurdargestellte Schaltungsanordnung eingeschaltet, wird der Transistor M 1  leitend und „gaus“wird mit dem Bezugspotential verbunden, sobald die Spannung etwas über derEinsatzspannung des Transistors M 2  liegt. Auch das Bulk des Transistors M 5  kann auf„gaus“ gelegt werden (gestrichelte Linie). Der Transistor M 5  schürt somit bereits 2V überGND ab.

Beim Ausschaltvorgang wird „gaus“ über den Transistor M 3  auf den Ausgang desLeistungstransistors gezogen. Der Transistor M 5  leitet und das Gate desLeistungstransistors entläd sich über die Transistoren M 7  und M 5 . Durch den Transistor M 2wird ein induktives Ausschalten ermöglicht (Gate und Source des Leistungstransistorssinken unter das Bezugspotential ab).

Siemens Technik Report

Jahrgang 2  Nr. 4  Juli 1999

- 68 -

Figur

Ein-Quer

M 6

base1

N 1

D 1

M 7

M 8

...