Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Verbesserte elektrische Kupplungseinrichtung für Fahrzeuge

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017067D
Original Publication Date: 1999-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 2 page(s) / 18K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Lothar Lichtenstein: AUTHOR

Abstract

Bei (Schienen-)Fahrzeugen, die aus mindestens zwei miteinander gekuppelten Fahrzeugteilen bestehen, müssen die elektrischen Anschlüsse zweier benachbarter Fahrzeugteile elektrisch leitend miteinander verbunden werden. Für die elektrisch leitende Verbindung dieser elektrischen Anschlüsse ist in der DE 196 14 060 C1 eine Kupplungseinrichtung beschrieben, deren elektrisch leitende Verbindung zwei elastische Kupplungselemente umfaßt. Die elastischen Kupplungselemente weisen dabei jeweils mindestens einen elastischen Formkörper auf, der wendel- oder spiralförmig ausgebildet ist und als mechanischer Träger für mindestens einen elektrischen Leiter dient und diesen zumindest teilweise umschließt. Das erste Kupplungselement ist radial innerhalb des zweiten Kupplungselements angeordnet. Damit wird bei einem eventuellen Bruch eines der beiden Kupplungselemente dieses vor dem Herabfallen gesichert, indem es von dem noch intakten Kupplungselement gestützt wird. Weiterhin weisen die elastischen Kupplungselemente entgegengesetzte Windungsrichtungen auf, wodurch die durch den Stromfluß entstehenden elektromagnetischen Felder kompensiert werden, so daß die Kupplungseinrichtung nach außen hin elektrisch neutral ist.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

- 152 -

Verkehr

Verbesserte elektrische Kupplungseinrichtung für Fahrzeuge

Idee: Lothar Lichtenstein, Erlangen

Bei (Schienen-)Fahrzeugen, die aus mindestens zwei miteinander gekuppeltenFahrzeugteilen bestehen, müssen die elektrischen Anschlüsse zweier benachbarterFahrzeugteile elektrisch leitend miteinander verbunden werden. Für die elektrisch leitendeVerbindung dieser elektrischen Anschlüsse ist in der DE 196 14 060 C1 eineKupplungseinrichtung beschrieben, deren elektrisch leitende Verbindung zwei elastischeKupplungselemente umfaßt. Die elastischen Kupplungselemente weisen dabei jeweilsmindestens einen elastischen Formkörper auf, der wendel- oder spiralförmig ausgebildet istund als mechanischer Träger für mindestens einen elektrischen Leiter dient und diesenzumindest teilweise umschließt.

Das erste Kupplungselement ist radial innerhalb des zweiten Kupplungselementsangeordnet. Damit wird bei einem eventuellen Bruch eines der beiden Kupplungselementedieses vor dem Herabfallen gesichert, indem es von dem noch intakten Kupplungselementgestützt wird. Weiterhin weisen die elastischen Kupplungselemente entgegengesetzteWindungsrichtungen auf, wodurch die durch den Stromfluß entstehendenelektromagnetischen Felder kompensiert werden, so daß die Kupplungseinrichtung nachaußen hin elektrisch neutral ist.

Bei einem Bruch beider Kupplungselemente, der äußerst selten auftreten könnte, besteht dieGefahr, daß das äußere, das innere Kupplungselement umschlingende, spiralförmigeKupplungselement aufgrund des hohen Gewichts und der damit verbundenen geringenFederrückzugskraft in einen Schutzbereich hineinfällt und dadurch eine Personengefährdungim Übergangsbereich zwischen den beiden benachbarten Fahrzeugteilen des Fahrzeugshervorrufen könnte.

Um das H...