Browse Prior Art Database

Konzept einer kompakten Antriebseinheit

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017105D
Original Publication Date: 1999-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 1 page(s) / 14K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Michael Punger: AUTHOR [+3]

Abstract

Hochspannungs-Leistungsschalter enthalten als wesentliche Funktionseinheiten einen Basisträger, Schalterpole und einen Schalterantrieb, der je nach Baureihe ein erhebliches Volumen aufweisen kann. Um Hochspannungs-Leistungsschalter vom Fertigungsort zum Einsatzort zu transportieren, ist es bekannt diese in Container zu verladen und z.B. mittels eines Lastkraftwagens zu transportieren. Die bekannten Konstruktionen von Hochspannungs-Leistungsschaltern können allerdings erheblichen Transportraum in Anspruch nehmen, da der Schalterantrieb nur mit größerem Aufwand vom Basisträger separiert werden kann. Durch eine neuartige, kompaktere Konstruktion kann nunmehr der Schalterantrieb mittels eines Krans vom Basisträger des Hochspannungs-Leistungsschalter entkoppelt und separat transportiert werden. Diese neuartige Konstruktion zeichnet sich im Wesentlichen dadurch aus, daß die Antriebseinheit (2) neben dem Antrieb inklusive der Steuerung auch ein Umlenkgetriebe beinhaltet, das aus einem Lagerbock (5) und einem Doppelhebel (4) besteht und die vertikalen Bewegungen der Antriebsstange (3) in eine horizontale Koppelstangenbewegung umwandelt. Eine Trägerleiste (6) dient einerseits der Verbindung des Umlenkgetriebes mit dem Antrieb (2) und andererseits die Befestigung der kompletten Antriebseinheit (2) am Basisträger (1).

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 98% of the total text.

- 67 -

Energie

Konzept einer kompakten Antriebseinheit

Idee: Michael Punger, Berlin; Necati Sagat, Berlin; Ronald Puls, Berlin

Hochspannungs-Leistungsschalter enthalten als wesentliche Funktionseinheiten einen Basisträger,Schalterpole und einen Schalterantrieb, der je nach Baureihe ein erhebliches Volumen aufweisenkann. Um Hochspannungs-Leistungsschalter vom Fertigungsort zum Einsatzort zu transportieren,ist es bekannt diese in Container zu verladen und z.B. mittels eines Lastkraftwagens zutransportieren. Die bekannten Konstruktionen von Hochspannungs-Leistungsschaltern könnenallerdings erheblichen Transportraum in Anspruch nehmen, da der Schalterantrieb nur mitgrößerem Aufwand vom Basisträger separiert werden kann.

Durch eine neuartige, kompaktere Konstruktion kann nunmehr der Schalterantrieb mittels einesKrans vom Basisträger des Hochspannungs-Leistungsschalter entkoppelt und separattransportiert werden. Diese neuartige Konstruktion zeichnet sich im Wesentlichen dadurch aus,daß die Antriebseinheit (2) neben dem Antrieb inklusive der Steuerung auch ein Umlenkgetriebebeinhaltet, das aus einem Lagerbock (5) und einem Doppelhebel (4) besteht und die vertikalenBewegungen der Antriebsstange (3) in eine horizontale Koppelstangenbewegung umwandelt. EineTrägerleiste (6) dient einerseits der Verbindung des Umlenkgetriebes mit dem Antrieb (2) undandererseits die Befestigung der kompletten Antriebseinheit (2) am Basisträger (1).

Figur

5

4

1

6

3

2

Siemens Technik Report

Jahrga...