Browse Prior Art Database

Dead Tank Schalter – Anordnung verschiedener Stromwandlerbaugrößen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017170D
Original Publication Date: 2000-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 2 page(s) / 20K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Joachim Gericke: AUTHOR [+3]

Abstract

Zur Messung von Strömen an Hochspannungs-Schaltern in Dead Tank-Ausführung ist es bekannt, Stromwandler einzusetzen, die in verschiedenen Baugrößen zur Verfügung stehen. Je nach Einsatzgebiet und Kundenwunsch variiert die Größe des einzusetzenden Stromwandlers. Bei den bekannten Ausführungen der Durchführungen (4) und der jeweils in das Dead-Tank-Gehäuse integrierten Stutzen (6) können die kostengünstigeren, kleineren Stromwandler (3) nicht wie die Stromwandler größerer Bauart auf den Stutzen (6) aufgeschoben werden. Um einen Einsatz von Stromwandlern kleiner (3) und großer (2) Bauart an einem universellen Hochspannungs-Schalter mit einem identischen Stutzen (6) zu ermöglichen, wird vorgeschlagen die Stutzen (6) derart zu modifizieren, daß sie an das Gehäuse (1) angeschraubt werden können. Die Befestigung der jeweiligen Stromwandler erfolgt unabhängig von der Befestigung der Stutzen (6) über eine spezifische Befestigungseinrichtung (5) direkt am Schaltergehäuse (1). Somit kann je nach Erfordernissen und Wünschen des späteren Anwenders entschieden werden, welche Stromwandler-Baugröße eingesetzt wird, ohne daß eine spezielle Ausführung der Stutzen (6) oder des Schaltergehäuses (1) erforderlich wäre.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 97% of the total text.

- 53 -

Energie

Dead Tank Schalter – Anordnung verschiedener Stromwandlerbaugrößen

Idee: Joachim Gericke, Berlin; Andrzej Nowakowski, Berlin; Klaus Schuler, Berlin

Zur Messung von Strömen an Hochspannungs-Schaltern in Dead Tank-Ausführung ist esbekannt, Stromwandler einzusetzen, die in verschiedenen Baugrößen zur Verfügung stehen.Je nach Einsatzgebiet und Kundenwunsch variiert die Größe des einzusetzendenStromwandlers. Bei den bekannten Ausführungen der Durchführungen (4) und der jeweilsin das Dead-Tank-Gehäuse integrierten Stutzen (6) können die kostengünstigeren, kleinerenStromwandler (3) nicht wie die Stromwandler größerer Bauart auf den Stutzen (6)aufgeschoben werden.

Um einen Einsatz von Stromwandlern kleiner (3) und großer (2) Bauart an einemuniversellen Hochspannungs-Schalter mit einem identischen Stutzen (6) zu ermöglichen,wird vorgeschlagen die Stutzen (6) derart zu modifizieren, daß sie an das Gehäuse (1)angeschraubt werden können. Die Befestigung der jeweiligen Stromwandler erfolgtunabhängig von der Befestigung der Stutzen (6) über eine spezifischeBefestigungseinrichtung (5) direkt am Schaltergehäuse (1). Somit kann je nachErfordernissen und Wünschen des späteren Anwenders entschieden werden, welcheStromwandler-Baugröße eingesetzt wird, ohne daß eine spezielle Ausführung der Stutzen(6) oder des Schaltergehäuses (1) erforderlich wäre.

Siemens Technik Report

Jahrgang 3� Nr. 6� Januar 2000

- 54 -

Figur

4

4

2

3

6

1

6

5

5

Siemens Techni...