Browse Prior Art Database

Voreingestellte SMS-Center-Adresse

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017193D
Original Publication Date: 2000-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Uwe Föll: AUTHOR

Abstract

Die Nutzung des Short Message Services (SMS) zur Versendung von kurzen Textnachrichten in heutigen GSM-Netzen setzt zur erfolgreichen Zustellung voraus, dass die Adresse eines SMS-Centers (SMS-C) vom Benutzer der Mobilstation (MS) eingestellt ist.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

- 95 -

Information / Kommunikation

Voreingestellte SMS-Center-Adresse

Idee: Uwe Föll, Falkensee

Die Nutzung des Short Message Services (SMS) zur Versendung von kurzenTextnachrichten in heutigen GSM-Netzen setzt zur erfolgreichen Zustellung voraus, dassdie Adresse eines SMS-Centers (SMS-C) vom Benutzer der Mobilstation (MS) eingestelltist.

Wird  keine  solche  SMS-C-Adresse  eingestellt,  kann  die  Kurznachricht  (Short  Message,SM) nicht zugestellt werden. Die Kosten für die erfolglose Zustellung der SM muss derNetzbetreiber  tragen,  ferner  sinkt  die  Kundenakzeptanz  für  den  Short  Message  Serviceaufgrund des zusätzlichen Konfigurationsaufwandes.

Wir schlagen daher vor, innerhalb des MSC eine voreingestellte (default) SMS-C-Adressezu definieren, und diese dann für alle Sendungen von Kurznachrichten ohne gültige SMS-C-Adresse zu verwenden.

Wird  also  beim  V-MSC  eine  Nachricht  ohne  SMS-C-Adresse  empfangen  oder  ist  dasverwendete Format der Adresse falsch, so wird diese durch die Default-Adresse ersetzt undzugestellt. Stellt sich nach erfolgloser Zustellung einer formal korrekten SMS-C-Adressediese als falsch heraus, so wird die angegebene Adresse ebenfalls durch die Default-Adresseersetzt und erneut zugestellt.

Siemens Technik Report

Jahrgang 3  Nr. 6  Januar 2000