Browse Prior Art Database

Aufhängevorrichtung mit Zugschlußsensor

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017202D
Original Publication Date: 2000-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 2 page(s) / 15K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Michael Kobus: AUTHOR

Abstract

Zur Ermittlung der Zugvollständigkeit im Funkfahrbetrieb sind verschiedene Lösungen bekannt, die eine elektrische Zugschlußeinrichtung am letzten Waggon eines Zuges vorsehen. Neben der Forderung nach einer einfachen Montierbarkeit dieser elektrischen Zugschlußeinrichtung muß außerdem sichergestellt werden, daß diese elektrischen Zugschlußeinrichtung ausschließlich am letzten Waggon eines Zuges funktionsfähig ist.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 65% of the total text.

- 113 -

Verkehr

Aufhängevorrichtung mit Zugschlußsensor

Idee: Michael Kobus, Cremlingen

Zur Ermittlung der Zugvollständigkeit im Funkfahrbetrieb sind verschiedene Lösungenbekannt, die eine elektrische Zugschlußeinrichtung am letzten Waggon eines Zugesvorsehen. Neben der Forderung nach einer einfachen Montierbarkeit dieser elektrischenZugschlußeinrichtung muß außerdem sichergestellt werden, daß diese elektrischenZugschlußeinrichtung ausschließlich am letzten Waggon eines Zuges funktionsfähig ist.

Um den beschriebenen Anforderungen gerecht zu werden, wird vorgeschlagen, eine folgendnäher beschriebene Aufhängevorrichtung zu verwenden, welche die Funktion einerelektrischen Zugschlußeinrichtung immer dann verhindert, wenn sich die elektrischeZugschlußeinrichtung nicht am letzten Waggon eines Zuges befindet.

Diese Aufhängevorrichtung besteht im wesentlichen aus einem Bügel (2) und einem darangelagerten Träger (3). Diese beiden Funktionsteile sind so ausgebildet, daß die Vorrichtungan einem waggonendseitig angebrachten Puffer (1) aufgehängt werden kann. Der obere Teildes Trägers (3) ist in Form eines Puffertellers ausgebildet, und beinhaltet einen Taster. Istdie Zugschlußeinrichtung nicht am letzten Waggon befestigt, wird der im oberen Teil desTrägers (3) integrierte Taster durch den Puffer des folgenden Waggons betätigt. Dadurchwird die Stromversorgung eines angeschlossenen Zugschlußsenders kurzgeschlossen, sodaß die Zugschlußsender funktionsunfähig wi...