Browse Prior Art Database

0mm-Ventilhuberkennung über das Luftmassensignal bei einer Zylindersteuerung via Einlaßventil

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017204D
Original Publication Date: 2000-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Hans Graf: AUTHOR

Abstract

Es ist bekannt zum Antrieb von Kraftfahrzeugen Verbrennungsmotoren einzusetzen, die sich in ihrer wesentlichen Funktionsweise darin auszeichnen, daß ein in eine Brennkammer eingebrachtes Luft-Kraftstoff-Gemisch entzündet und die durch das sich ausdehnenden Luft-Kraftstoff-Gemisch induzierte Druckkraft als Antriebskraft nutzbar gemacht wird. Um das beschriebene Luft-Kraftstoff-Gemisch in die Brennkammer einzubringen und diese anschließend wieder zu verschließen ist die Verwendung von Ein-/Auslaßventilen bekannt.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 82% of the total text.

- 116 -

Verkehr

0mm-Ventilhuberkennung über das Luftmassensignal bei einerZylindersteuerung via Einlaßventil

Idee: Hans Graf, Herrnwahlthann

Es ist bekannt zum Antrieb von Kraftfahrzeugen Verbrennungsmotoren einzusetzen, diesich in ihrer wesentlichen Funktionsweise darin auszeichnen, daß ein in eine Brennkammereingebrachtes Luft-Kraftstoff-Gemisch entzündet und die durch das sich ausdehnendenLuft-Kraftstoff-Gemisch induzierte Druckkraft als Antriebskraft nutzbar gemacht wird. Umdas beschriebene Luft-Kraftstoff-Gemisch in die Brennkammer einzubringen und dieseanschließend wieder zu verschließen ist die Verwendung von Ein-/Auslaßventilen bekannt.

In bestimmten Betriebszuständen oder Betriebsphasen (z.B. Bandende oder Verlust derVentilhubposition) ist die Ansteuerung der exakten 0mm-Ventilhubposition notwendig.

Es sind bereits Verfahren bekannt den aktuellen Ventilhub zu erkennen. Eine Methodebesteht im Einsatz eines sogenannten Ventilhubsensors, der Auskunft über den nochverbleibenden Hub bis zur 0mm-Ventilhubposition gibt. Die Erkennungssicherheit desVentilhubsensors über den aktuelle Hub nimmt jedoch mit fallender Signalamplitude immermehr ab und kann ab ca. 1mm Ventilhub (entspricht einer Signalamplitude von 0,2V) nichtmehr ausgewertet werden. Somit besteht das Problem, daß mittels des Ventilhubsensors derVentilhub nicht scharf auf 0mm erkannt werden kann.

Eine Möglichkeit der exakten Erkennung der 0mm-Ventilhubposition besteht in derAuswertung des Meßsignals M...