Browse Prior Art Database

Hilfswerkzeug zur Codierung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017252D
Original Publication Date: 2000-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 1 page(s) / 33K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Kurt-Michael Schaffer: AUTHOR [+3]

Abstract

Zur Vereinfachung der Codierung von Flachbaugruppen nach IEEE 1101.10 war bisher kein geeignetes Hilfswerkzeug bekannt. Im Folgenden wird ein solches vorgestellt:

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 91% of the total text.

-   90   -

Industrie

Hilfswerkzeug zur Codierung

Idee: Kurt-Michael Schaffer, Eckental; Werner Körber, Betzenstein;

Siegfried Kurrer, Nürnberg

Zur Vereinfachung der Codierung von Flachbaugruppen nach IEEE 1101.10 war bisherkein geeignetes Hilfswerkzeug bekannt. Im Folgenden wird ein solches vorgestellt:

Das Hilfswerkzeug enthält an mindestens einer der beiden Stirnseiten z.B. drei Kammernzur Aufnahme von Codierstiften. Durch Einstecken von Sperrelementen in diese Kammernkann eine bestimmte Position des Codierstiftes in der Kammer vordefiniert werden.Dadurch wird insbesondere in der Fertigung die Handhabung bei wiederholter Verwendungder gleichen Codierposition vereinfacht. Besonders vorteilhaft ist in diesem Zusammenhangdie direkte Verwendung bereits vorhandener Codierpins als Sperrelemente. Durch dasHilfswerkzeug wird das Einstecken der Codierstifte in die teilweise schwer zugänglichenCodierkammern z.B. an den Frontelementen von Flachbaugruppe und z.B. an denKartenführungsschienen  eines Baugruppenträgers vereinfacht. Mit Hilfe eines zusätzlichenFührungspins kann die positionsgenaue Zentrierung beim Einsteckvorgang erleichtertwerden. Ferner sind insbesondere die Passungen der Codierstifte so auszulegen, dass diesenach dem Einstecken in einer Codierkammer ausreichend verklemmen, dass sie bei derAbnahme des Hilfswerkzeuges aus dessen Aufnahmekammern frei kommen. UnterUmständen verfügen die Codierstifte hierzu über zusätzliche Klemmelemente.

Fig. 1 : Codierstecke...