Browse Prior Art Database

Zündkondensator Entladeschaltung für Airbagsysteme

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017290D
Original Publication Date: 2000-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 1 page(s) / 16K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Horst Belau: AUTHOR

Abstract

Airbagsysteme müssen eine sehr hohe Sicherheit gegen Fehlauslösungen aufweisen.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 87% of the total text.

-   17   -

Bauelemente

Zündkondensator Entladeschaltung für Airbagsysteme

Idee:  Horst Belau, Langquaid

Airbagsysteme müssen eine sehr hohe Sicherheit gegen Fehlauslösungen aufweisen.

Um die Sicherheit weiter zu erhöhen, wird eine Schaltung vorgeschlagen, die im Fehlerfallund bei Unterbrechung der Stromversorgung die Airbag-Zündkondensatoren entlädt.

In bisherigen Systemen ist eine gezielte Entladung der Zündenergie in solchen Fällen nichtvorgesehen.

Die Schaltung nutzt zur Entladung der Zündkondensatoren die Lampentreiberstufe einesV1-3 ASICs. Da die Lampenfunktion immer öfter durch externe Funktionen wieLeuchtdioden, Can- oder Van-Bus Ansteuerung ersetzt wird, wird der Transistor (AWL1)nicht mehr zur Lampenansteuerung benötigt, kann also wie hier zweckentfremdet werden.

Bei Fehlern des Airbagsystems wie Ausfall der 5 V Versorgung (Vcc5), zu geringe interneVersorgungsspannung (EVZ) sowie Reset  wird Transistor AWL1 leitend gesteuert undentlädt die Zündkondensatoren unabhängig vom µController. Auch wenn sonst im Systemkeine Spannungen mehr anliegen, bleibt die Treiberschaltung bis hinunter auf 2 Volt aktiv,was eine sichere Entladung garantiert. Ist der µController funktionsfähig und treten Fehlerauf, die ein Entladen der Zündspannung erforderlich machen, so kann er dies über ein SPIKommando veranlassen.

Vorteilhaft ist dass die Schaltung aus dem Zündkondensator selbst versorgt wird und damitunabhängig von sonstigen Spannungen ist.

on if EVZ failure

di...