Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Verfahren zu verteilten, teilweise automatisierten Pflege von Hypertext Dokumentensammlungen mittels offener Querverweise

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017315D
Original Publication Date: 2000-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 1 page(s) / 14K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Gerhard Spitz: AUTHOR [+2]

Abstract

Wenn mehrere Autoren gemeinsam eine Sammlung von Hypertext-Dokumenten pflegen und jeder für ein Teilgebiet zuständig ist, die aber über Querverweise miteinander verknüpft sind, sind gewöhnliche Hyperlinks ungeeignet, da sie sich stets auf einen konkreten Ankerpunkt in einem bestimmten Dokument beziehen. Bisher wurden verschiedene Möglichkeiten verwendet, um die direkten Links zu vermeiden, wie die Verwendung einer zentral koordinierten Stelle, die die Änderungen der einzelnen Unterdokumente aufeinander abstimmt, die Verwendung einer Suchmaschine oder der Entwurf einer neuen Skriptsprache, die zwar indirekte Querverweise erlaubt, aber dann kein HTML-Standard ist.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 58% of the total text.

-� � 66� � -

Information / Kommunikation

Verfahren zu verteilten, teilweise automatisierten Pflege von HypertextDokumentensammlungen mittels offener Querverweise

Idee: Dr. Gerhard Spitz, München; Gilberto Vergara, München

Wenn mehrere Autoren gemeinsam eine Sammlung von Hypertext-Dokumenten pflegenund jeder für ein Teilgebiet zuständig ist, die aber über Querverweise miteinander verknüpftsind, sind gewöhnliche Hyperlinks ungeeignet, da sie sich stets auf einen konkretenAnkerpunkt in einem bestimmten Dokument beziehen.

Bisher wurden verschiedene Möglichkeiten verwendet, um die direkten Links zu vermeiden,wie die Verwendung einer zentral koordinierten Stelle, die die Änderungen der einzelnenUnterdokumente aufeinander abstimmt, die Verwendung einer Suchmaschine oder derEntwurf einer neuen Skriptsprache, die zwar indirekte Querverweise erlaubt, aber dann keinHTML-Standard ist.

Bisher ist kaum bekannt, daß sich herkömmliche skriptfähige Browser dazu eignen,Querverweise statt durch direkte Hyperlinks über Prozeduren zu realisieren, die eine Suchein einem Gesamtindex vornehmen. Es werden "offene" Querverweise erzeugt, die sich nichtauf ein bestimmtes Dokument beziehen müssen.

So wird eine Namenskonvention festgelegt, die bei der Erstellung des Dokuments undseiner Indexeinträge aus dem Thema des Indexeintrags einen eindeutigen Namen für denHypertext-Anker in Dokument erstellt. Es wird ein Gesamtindex über alle Dokumente derSammlung erstellt, der Hyperlinks zu allen...