Browse Prior Art Database

Ladbarkeit von MP3-Melodien für Handies als WAP-Dienst

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017328D
Original Publication Date: 2000-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Mag. rer. nat. Mohammad Vizaei: AUTHOR

Abstract

Obwohl die Rufmelodien von Mobiltelefonen vielseitig sind, können die Hersteller von Mo- biltelefonen die Kunden nicht ausreichend bedienen. Es werden immer mehr und immer vielfältigere Melodien gewünscht. Bisher besteht nur eine relativ aufwendige Lösung über das SMS und MIDI-Format Musik- dateien auf das Handy zu schicken, was aber im Grunde eine veraltete Technologie darstellt.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

-� � 88� � -

Information / Kommunikation

Ladbarkeit von MP3-Melodien für Handies als WAP-Dienst

Idee: Mag. rer. nat. Mohammad Vizaei, A - Wien

Obwohl die Rufmelodien von Mobiltelefonen vielseitig sind, können die Hersteller von Mo-biltelefonen die Kunden nicht ausreichend bedienen. Es werden immer mehr und immervielfältigere Melodien gewünscht.

Bisher besteht nur eine relativ aufwendige Lösung über das SMS und MIDI-Format Musik-dateien auf das Handy zu schicken, was aber im Grunde eine veraltete Technologie darstellt.

Die Idee ist es hier, bereits existierende Komponenten zusammenzusetzen. Die Kombinationvon WAP und MP3 ermöglicht in einer einfachen Weise die beliebige Erweiterbarkeit derMelodien für Hersteller von Mobiltelefonen. WAP ermöglicht auf einfache Weise das Her-unterladen einer Datei und ein MP3-Konverter zum Hören von Musik gibt es auch schonbereits im Handy. Statt Musik werden nun Rufmelodien gespielt.

Jeder Benutzer eines Mobiltelefons wählt sich selbst die gewünschte Melodie aus der Melo-dienbibliothek des Netzbetreibers aus und läd sich diese über WAP aus direkt auf seinHandy, ohne zu einer Servicestelle gehen zu müssen. Da das MP3-Format neutral und nichtherstellerspezifisch ist, kann jedes beliebige Musikstück oder jede beliebige Melodie alsRufmelodie genutzt werden.

Siemens Technik Report

Jahrgang 3� Nr. 8� Juli 2000