Browse Prior Art Database

Verbesserte Texterkennung durch Kombination mehrerer Methoden

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017329D
Original Publication Date: 2000-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Winfried Kinzel: AUTHOR

Abstract

Zur komfortablen und sicheren Eingabe von Texten wie SMS-Nachrichten, e-Mails oder Notizen

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 66% of the total text.

-   89   -

Information / Kommunikation

Verbesserte Texterkennung durch Kombination mehrerer Methoden

Idee: Winfried Kinzel, München

Zur komfortablen und sicheren Eingabe von Texten wie SMS-Nachrichten, e-Mails oder Notizen

in Endgeräte ohne Rechnertastatur werden leistungsfähige Technologien zur Texterkennung mitgeringer Fehlerkennungsrate benötigt.

Bisher wurden bei Verfahren wie der Erkennung von gesprochener oder handschriftlich eingegebenerSprache zwar die Algorithmen verbessert, die Domäne der Erkennung jedoch nicht verlassen.Einzelne Verfahren für sich genommen haben aber Nachteile. So ist die Texteingabe durchgesprochene Sprache entweder auf ein bestimmtes Vokabular oder bestimmte Sprecher beschränktund wird durch Nebengeräusche teilweise erheblich gestört. Die freie Texteingabe mit elektronischerErfassung des geschriebenen Textes oder die Eingabe über einen Zifferblock oder Touchscreen sindebenfalls Einschränkungen hinsichtlich Erkennungssicherheit und Komfort unterworfen.

Um die Erkennungssicherheit insgesamt zu steigern wird daher vorgeschlagen, mehrere in ihrerDomäne unterschiedliche Techniken zu kombinieren. Dies kann beispielsweise erfolgen, indem einNutzer Text durch Sprechen und gleichzeitig durch Bewegen eines Stiftes eingibt. Kommen dieisolierte Spracherkennung zu einem Zwischenergebnis A1 und die isolierte Erkennung deshandschriftlichen Textes zu einem Zwischenergebnis E1, so ist falls A1=E1 keine weitereVerbesserung möglich. Bei Abweichungen...