Browse Prior Art Database

Adaptives Telefonbuch in Form einer selbstlernenden Datenbank

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017339D
Original Publication Date: 2000-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 1 page(s) / 16K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Theodor Jandewerth: AUTHOR

Abstract

In Kommunikationsanlagen werden oft elektronische Telefonbücher eingesetzt, bei denen ein integriertes Rufnummernverzeichnis statisch vorgegeben ist, d. h. das Telefonierverhalten eines Teilnehmers wird nicht berücksichtigt. In der Regel wird jedoch mit einem eng begrenzten Personenkreis telefoniert. Daher werden die meisten Einträge in einem statischen Rufnummernverzeichnis nicht benötigt und erschweren somit das Auffinden eines gewünschten Teilnehmereintrags nur unnötig. Eine befriedigende Lösung für dieses Problem gibt es bisher nicht. Um das Auffinden von Einträgen in großen Verzeichnissen - insbesondere von Rufnummernverzeichnissen - zu erleichtern wird vorgeschlagen, alternativ oder zusätzlich ein dynamisches Rufnummernverzeichnis mit einer begrenzten Anzahl von Einträgen zu verwenden, das selten gewählte Rufnummern automatisch ausblendet.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 56% of the total text.

-� � 106� � -

Information / Kommunikation

Adaptives Telefonbuch in Form einer selbstlernenden Datenbank

Idee: Dr. Theodor Jandewerth, Marl

In Kommunikationsanlagen werden oft elektronische Telefonbücher eingesetzt, bei denenein integriertes Rufnummernverzeichnis statisch vorgegeben ist, d. h. dasTelefonierverhalten eines Teilnehmers wird nicht berücksichtigt. In der Regel wird jedochmit einem eng begrenzten Personenkreis telefoniert. Daher werden die meisten Einträge ineinem statischen Rufnummernverzeichnis nicht benötigt und erschweren somit dasAuffinden eines gewünschten Teilnehmereintrags nur unnötig. Eine befriedigende Lösungfür dieses Problem gibt es bisher nicht.

Um das Auffinden von Einträgen in großen Verzeichnissen - insbesondere vonRufnummernverzeichnissen - zu erleichtern wird vorgeschlagen, alternativ oder zusätzlich eindynamisches Rufnummernverzeichnis mit einer begrenzten Anzahl von Einträgen zu verwenden, dasselten gewählte Rufnummern automatisch ausblendet.

Im Rahmen von ISDN (Integrated Services Digital Network) oder von kommunikationsanlagen-internen Rufen ist der Teilnehmer meistens mit seiner Rufnummer bekannt und kann alphabetischsortiert in eine Liste eingetragen werden. Sind in der Liste bereits eine maximale Anzahl vonEinträgen gespeichert, muß für die Aufnahme eines neuen Teilnehmereintrags ein andererTeilnehmereintrag gelöscht werden.

Als Kriterium für zu löschende Teilnehmereinträge können beispielsweise

i) die Zeitdauer zwisch...