Browse Prior Art Database

Verriegelung und Kontaktierung von Zwischenwänden in tiefgezogenen HF-Abschirmrahmen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017351D
Original Publication Date: 2000-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-25
Document File: 2 page(s) / 71K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Frank Exner: AUTHOR [+2]

Abstract

Zur Realisierung von Kammern und einer sicheren Kontaktierung der Zwischenabstände zum Abschirmdeckel in einem tiefgezogenem Abschirmrahmen werden in der Regel mehrere Abschirmrahmen eingesetzt, welche die einzelnen Kammern bilden. Da die zwischen den Kammern verlaufenden Signale vollständig abgeschirmt werden müssen, ist es notwendig eine Bauweise zu nutzen, die mittels eines Rahmens trotzdem mehrere Kammern ermöglicht.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

- 4 -

Bauelemente

Verriegelung und Kontaktierung von Zwischenwänden in tiefgezogenenHF-Abschirmrahmen

Idee: Frank Exner, Bocholt; Werner Holdschlag, Bocholt

Zur Realisierung von Kammern und einer sicheren Kontaktierung der Zwischenabständezum Abschirmdeckel in einem tiefgezogenem Abschirmrahmen werden in der Regel mehrereAbschirmrahmen eingesetzt, welche die einzelnen Kammern bilden.

Da die zwischen den Kammern verlaufenden Signale vollständig abgeschirmt werdenmüssen, ist es notwendig eine Bauweise zu nutzen, die mittels eines Rahmens trotzdemmehrere Kammern ermöglicht.

Es wird vorgeschlagen die Kammerbauweise durch modular einsetzbare Zwischenwändeumzusetzen. Die Zwischenwände weisen dabei Stacheln auf (Detailansicht Bild 1), diegemeinsam mit den korrespondierenden Kontaktierungsöffnungen im Deckel dieKontaktierung der Zwischenwand zum Abschirmdeckel bilden (Bild 2).

Bild 1

Siemens Technik Report

Jahrgang 3� Nr. 9� Oktober 2000

- 5 -

Bild 2

Siemens Technik Report

Jahrgang 3� Nr. 9� Oktober 2000