Browse Prior Art Database

Mehrkanalige galvanische Trennung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017431D
Original Publication Date: 2001-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 2 page(s) / 158K

Publishing Venue

Siemens

Related People

André Loburg: AUTHOR [+3]

Abstract

Eine galvanische Trennung zweier potentialgetrennter Schaltungen wird gewöhnlich mit Optokopplern, kapazitiven Kopplern oder Magnetokopplern verwirklicht. Dabei wird für jeden zu trennenden Kanal ein Koppelglied benötigt.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

-   3   -

Bauelemente

Mehrkanalige galvanische Trennung

Idee: André Loburg, Amberg; Michael Staudt, Nürnberg; Dieter Munz, Höchstadt

Eine galvanische Trennung zweier potentialgetrennter Schaltungen wird gewöhnlich mitOptokopplern, kapazitiven Kopplern oder Magnetokopplern verwirklicht. Dabei wird für jedenzu trennenden Kanal ein Koppelglied benötigt.

Es wird vorgeschlagen, auf einer ersten Potentialseite parallel eingehende Datensignale zeitlichabzutasten und in ein erstes Schieberegister zu übernehmen. Die Daten in diesem Schieberegisterwerden dann seriell über mindestens ein Koppelglied auf eine zweite Potentialseite übertragen.Dort werden sie seriell in ein zweites Schieberegister eingelesen und am Ausgang parallelausgegeben. Vorteilhaft ist, dass für die Übertragung nur ein Koppelglied benötigt wird.

Siemens Technik Report

Jahrgang 4  Nr. 10  Januar 2001

-   4   -

Siemens Technik Report

Jahrgang 4  Nr. 10  Januar 2001