Browse Prior Art Database

Intelligente Türklingel („Schwiegermutterabweiser“)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017467D
Original Publication Date: 2001-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-22
Document File: 1 page(s) / 15K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Rosemarie Essl: AUTHOR [+4]

Abstract

Insbesondere ältere Leute werden von Betrügern bei Haustürgeschäften gerne über den Tisch gezogen. Oftmals besteht, nachdem der Schaden eingetreten ist, kaum noch die Möglichkeit, die Identität des Betrügers zu ermitteln. Weiterhin ist es nicht immer gewünscht, jede Person zu jeder Zeit in die Wohnung zu lassen oder auch nur den Klingelton auslösen zu lassen. Bisher gibt es nur die Standardsicherheitsvorkehrungen wie Türkette, Türspion und Abweisen des Besuchers, nachdem man ihn persönlich zu identifizieren versucht hat.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 65% of the total text.

-� � 84� � -

Industrie

Intelligente Türklingel („Schwiegermutterabweiser“)

Idee: Rosemarie Essl, A – St. Bartholomä; Dr. Manfred Bromba, München;

Stefan Kuhn, München; Gerhard Sobotzky, Freising

Insbesondere ältere Leute werden von Betrügern bei Haustürgeschäften gerne über den Tischgezogen. Oftmals besteht, nachdem der Schaden eingetreten ist, kaum noch die Möglichkeit, dieIdentität des Betrügers zu ermitteln. Weiterhin ist es nicht immer gewünscht, jede Person zu jederZeit in die Wohnung zu lassen oder auch nur den Klingelton auslösen zu lassen.

Bisher gibt es nur die Standardsicherheitsvorkehrungen wie Türkette, Türspion und Abweisen desBesuchers, nachdem man ihn persönlich zu identifizieren versucht hat.

Bei der Klingel gibt es die Möglichkeit, sie abzustellen. Leider arbeitet diese Methode nichtselektiv, so dass auch Bekannte oder erwünschte Personen abgewiesen werden.

Biometrische Erkennungsverfahren bieten eine gute Möglichkeit, die Identität eines Nutzersnachzuweisen. Die Idee ist es, den Klingelknopf z.B. durch einen Fingerprintsensor zu ersetzen.Dann sind folgende Lösungen möglich:

·� � Jeder unbekannte Fingerabdruck wird (zu bestimmten Zeiten) automatisch abgespeichert undkann im Fall eines Betrugs- oder Überfalldelikts von der Polizei online oder offlineausgewertet werden. Die Bedienung des Klingelknopfs mit einem Handschuh oder durcheinen anderen Gegenstand wird durch die Fingerprintauswertefunktion der intelligentenKlingel erkannt...