Browse Prior Art Database

Multi-Mode Radio Access Module mit Selektion der Radio Access Technologie

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017490D
Original Publication Date: 2001-Jan-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 2 page(s) / 97K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Jörg Siewerth: AUTHOR

Abstract

Basisstationen beschränken sich derzeit auf eine einzige Radio Technologie. In Zukunft wird es auch sogenannte Multi-Mode Basisstationen geben, die sowohl die existierenden zellularen Standards wie z.B. 2G/3G wie auch andere Radio Access Technologien wie z.B. Wireless LAN unterstützen.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

-   126   -

Information / Kommunikation

Multi-Mode Radio Access Module mit Selektion der Radio AccessTechnologie

Idee: Jörg Siewerth, Hohenbrunn

Basisstationen beschränken sich derzeit auf eine einzige Radio Technologie. In Zukunft wird esauch sogenannte Multi-Mode Basisstationen geben, die sowohl die existierenden zellularenStandards wie z.B. 2G/3G wie auch andere Radio Access Technologien wie z.B. Wireless LANunterstützen.

Zukünftige Szenarien gehen davon aus, daß es insbesondere in sogenannten Hot Spots nicht mehrnur einen Radio Access Standard geben wird, sondern daß es eine Vielzahl von anderenMöglichkeiten für den mobilen wireless Zugang z.B. zum Internet geben wird.

Auf der anderen Seite werden die Basisstationen in der zellularen Welt immer kleiner bis hin zuGrößenordnungen, die in Enterprise-Umgebungen auf dem Schreibtisch Platz finden werden.Damit erreichen diese miniaturisierten Basisstationen die Größe von Access Points von anderenTechnologien wie z.B. Wireless LAN.

Ein weiterer Trend geht dahin, auch zellulare Basisstationen über IP an das dahinter liegendeCore-Netzwerk anzubinden. Damit werden in Zukunft zellulare Basisstationen und Wireless LANAccess Points die gleiche Schnittstelle (d.h. IP) besitzen.

Die Idee ist es, unterschiedliche Radio Access Technologien (Cellular, Wireless LAN) in einemModul (z.B: PCMCIA-Karte) und Selektion des geeigneten Radio Access über ein oder mehrereKriterien zu integrieren. Der Kern dabei ist, eine dual-mode Basisstation, die die Funktion einerzellularen Basisstation hat (z.B. für 2G, 3G und/oder andere zellulare Technologien), und WirelessLAN Access Points zu verbinden und die Möglichkeit zur Selektion/Auswahl der gewünschtenbzw. erforderlichen Radio Access Technologie zu erlauben.

Der Zugriff auf diese Basisstation erfolgt entweder über Mobilfunk-Endgeräte und/oder WirelessLAN enabled Endger...