Browse Prior Art Database

Wellendichtungssystem

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017540D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 84K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Joachim Gericke: AUTHOR [+2]

Abstract

Umlenkgetriebe in Leistungsschaltern werden zur Steuerung der Relativbewegung von Kontakt- Pin und Kontakt-Tulpe verwendet. Da beim Trennen bzw. Zusammenführen von Pin und Tulpe ein Lichtbogen entsteht, wird das gesamte System mit SF6 Gas befüllt, um auf diese Weise, die Löschung des Lichtbogens zu erleichtern.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

-   51   -

Energie

Wellendichtungssystem

Idee: Joachim Gericke, Berlin; Ronald Puls, Berlin

Umlenkgetriebe in Leistungsschaltern werden zur Steuerung der Relativbewegung von Kontakt-Pin und Kontakt-Tulpe verwendet. Da beim Trennen bzw. Zusammenführen von Pin und Tulpeein Lichtbogen entsteht, wird das gesamte System mit SF6 Gas befüllt, um auf diese Weise, dieLöschung des Lichtbogens zu erleichtern.

Um ein Entweichen des Gases aus dem System zu verhindern, muss die Wellendurchführung desGetriebes ausreichend gedichtet sein.

Entgegen der herkömmlichen Variante, welche innerhalb des Gehäuses (1) das Lager der Welle(2) mittels zweier Radialwellendichtringe (7) und außerhalb des Gehäuses mittels einesRadialwellendichtrings abdichtet, wird vorgeschlagen, zukünftig auf den äußerenRadialwellendichtring zu verzichten. Die Verwendung eines beidseitig gedichteten Kugellagers (3)verhindert wirksam das Eindringen von Verunreinigungen.

Auf die an der Gehäuseinnenseite des Lagers verwendeten Radialwellendichtringe kann auf Grundder erforderlichen SF6-Dichtheit nicht verzichtet werden.

Siemens Technik Report

Jahrgang 4  Nr. 11  April 2001