Browse Prior Art Database

Applikationsarchitektur für Heizungs-, Lüftungs-und Klimatechnik (HLK)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017578D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 2 page(s) / 22K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Bruno Illi: AUTHOR [+5]

Abstract

Die HLK Applikationsarchitektur strukturiert HLK Funktionen in sinnvolle Einheiten mit entsprechenden Funktionsmechanismen, bildet die funktionelle Schnittstelle zwischen den Anlagen und dem Gebäudeautomationssystem, ist skalierbar und unabhängig von Produkten und Kommunikations-Standards. Die HLK Applikationsarchitektur beinhaltet eine Gesamtsicht über typische Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen mit verteilten Anwendungen. Sie lehnt sich stark an die Versorgungsketten (Energie- und Stoff-Flüsse) in gebäudetechnischen Anlagen an.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 55% of the total text.

-� � 133� � -

Industrie

Applikationsarchitektur für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik(HLK)

Idee: Bruno Illi, CH-Zug; Franz Renggli, CH-Zug; Charlie Schönenberger, CH-Zug;

Othmar Thaler, CH-Zug; Jürg Tödtli, CH-Zug

Die HLK Applikationsarchitektur strukturiert HLK Funktionen in sinnvolle Einheiten mitentsprechenden Funktionsmechanismen, bildet die funktionelle Schnittstelle zwischen den Anlagenund dem Gebäudeautomationssystem, ist skalierbar und unabhängig von Produkten undKommunikations-Standards.

Die HLK Applikationsarchitektur beinhaltet eine Gesamtsicht über typische Heizungs-, Lüftungs-und Klimaanlagen mit verteilten Anwendungen. Sie lehnt sich stark an die Versorgungsketten(Energie- und Stoff-Flüsse) in gebäudetechnischen Anlagen an.

Versorgungsketten für einen Raum

Die Abbildung zeigt das Modell der Versorgungsketten für einen Raum, ergänzt mit den Anlagen,Teilanlagen und mit den Funktionseinheiten (grau hinterlegte Rechtecke).

°C Cmf

Kühlkreis

Kaltwasser

Koordinator Anforderungsinformation

Raum

Vorregelung

Kühlfläche

Kaltwasser-erzeugung

Funktionseinheit

Vorregelung

Luftauf-bereitung

Luftnach-behandlung

Luft

Vorregelung

Warmwasser

Vorregelung

Warmwasser-erzeugung

Heizkreis

Heizfläche

PX1022de

Siemens Technik Report

Jahrgang 4� Nr. 11� April 2001

-� � 134� � -

Anforderungen und Voraussetzungen

Um die funktionellen Anforderungen der Anlagen und der Versorgungsflüsse umsetzen zu können,sind Funktionseinheiten mit entsprechenden Schnittstellen und Funktionsmechanismenerforderlich; dies auch, damit bei verteilten Anwe...