Browse Prior Art Database

Handysteuerung und Bedienung mittels Touchpad auf der Rückseite des Geräts

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017605D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Andreas Neddermeyer: AUTHOR

Abstract

Der Anstieg der Applikationen für das Handy bedingt ein neues Bedienkonzept. Zu den Applikationen zählen nicht nur Organizerfunktionen, Kameras, Spiele, sondern auch insbesondere der Internetzugang. Um ein komfortableres Surfen zu ermöglichen muß die Maussteuerung, wie sie im Computer üblich ist, übernommen werden. Mit den zur Zeit üblichen Bedienelementen ist dies nicht möglich. Es gibt bereits verschiedene Lösungsansätze für dieses Problem. Eine Variante zur Maussteuerung ist die Verwendung eines Miniaturjoysticks auf der Vorderseite des Handys. Diese Variante hat den Nachteil mechanisch zu sein und ist somit störanfällig (Staub, Bruch .... ). Zusätzlich wird Platz auf der Vorderseite verbraucht, der dringend für ein größeres Display gebraucht wird. Eine andere Lösung ist ein Touchdisplay, mit dem die Maus gesteuert wird. Hier ist der Nachteil, dass ein Teil des Displays durch den Finger oder einen Stift verdeckt wird. Die derzeit einfachste Möglichkeit ist die Steuerung mittels Zahlendruck. Eine direkte und schnelle Bedienung ist aber nicht realisierbar(immer nur eine Richtung und dann nur schrittweise) und eignet sich somit eher für die normale Menüführung.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 69% of the total text.

-� � 200� � -

Information / Kommunikation

Handysteuerung und Bedienung mittels Touchpad auf der Rückseite desGeräts

Idee: Andreas Neddermeyer, München

Der Anstieg der Applikationen für das Handy bedingt ein neues Bedienkonzept. Zu denApplikationen zählen nicht nur Organizerfunktionen, Kameras, Spiele, sondern auch insbesondereder Internetzugang. Um ein komfortableres Surfen zu ermöglichen muß die Maussteuerung, wiesie im Computer üblich ist, übernommen werden. Mit den zur Zeit üblichen Bedienelementen istdies nicht möglich.

Es gibt bereits verschiedene Lösungsansätze für dieses Problem. Eine Variante zurMaussteuerung ist die Verwendung eines Miniaturjoysticks auf der Vorderseite des Handys.Diese Variante hat den Nachteil mechanisch zu sein und ist somit störanfällig (Staub, Bruch .... ).Zusätzlich wird Platz auf der Vorderseite verbraucht, der dringend für ein größeres Displaygebraucht wird. Eine andere Lösung ist ein Touchdisplay, mit dem die Maus gesteuert wird. Hierist der Nachteil, dass ein Teil des Displays durch den Finger oder einen Stift verdeckt wird. Diederzeit einfachste Möglichkeit ist die Steuerung mittels Zahlendruck. Eine direkte und schnelleBedienung ist aber nicht realisierbar(immer nur eine Richtung und dann nur schrittweise) undeignet sich somit eher für die normale Menüführung.

Die Idee dieser Erfindung ist es, ein Touchpad, ähnlich dem Mausersatz bei Laptops, auf derRückseite des Handys zu plazieren. Das Touchpad ist an der gle...