Browse Prior Art Database

Hochqualitative Multimediaübertragung als Mehrwertdienst für mobile Funknetze mit hoher Datenrate

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017611D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 2 page(s) / 32K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Ralf Kern: AUTHOR

Abstract

Eine hochqualitative Multimediaübertragung (z.B. HDTV, unkodiertes Audio) wird zur Zeit nicht als Mehrwertdienst von den verschiedenen Betreibern mobiler Funknetze zur Verfügung gestellt. Das liegt erstens daran, dass die benötigten Datenraten von >10Mbit/s nicht zur Verfügung stehen und zweitens an die unten beschriebenen Ausführungsbeispiele noch nicht gedacht wurde bzw. noch kein Markt gesehen wird. Aus diesem Grunde ist es nicht möglich, dass z.B. eine Videokamera direkt online per Funk mit einem Speichermedium verbunden werden kann. Eine Videokamera muss beispielsweise das für die Aufnahme benötigte Speichermedium selbst zur Verfügung stellen. Die Idee ist durch den Mehrwertdienst hochqualitativer Multimediaübertragung es zu ermöglichen, dass ein Urlaubsvideo mit hoher Qualität und ohne Kodierung direkt auf einer zentralen Speichereinheit (z.B. Festplatte des PCs zu Hause) abzulegen. Hierdurch ist es möglich, auf ein Speichermedium und auf aufwendige Hardware- und Software in der Kamera zu verzichten. Es ist auch denkbar, mit diesem Mehrwertdienst völlig neuartige Fernsehsendungen, wie z.B. Talk- Shows, bei denen die Kandidaten nicht im Studio sitzen, aufzubauen.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 61% of the total text.

-� � 209� � -

Information / Kommunikation

Hochqualitative Multimediaübertragung als Mehrwertdienst für mobileFunknetze mit hoher Datenrate

Idee: Ralf Kern, Bocholt

Eine hochqualitative Multimediaübertragung (z.B. HDTV, unkodiertes Audio) wird zur Zeit nichtals Mehrwertdienst von den verschiedenen Betreibern mobiler Funknetze zur Verfügung gestellt.Das liegt erstens daran, dass die benötigten Datenraten von >10Mbit/s nicht zur Verfügung stehenund zweitens an die unten beschriebenen Ausführungsbeispiele noch nicht gedacht wurde bzw.noch kein Markt gesehen wird. Aus diesem Grunde ist es nicht möglich, dass z.B. eineVideokamera direkt online per Funk mit einem Speichermedium verbunden werden kann. EineVideokamera muss beispielsweise das für die Aufnahme benötigte Speichermedium selbst zurVerfügung stellen.

Die Idee ist durch den Mehrwertdienst hochqualitativer Multimediaübertragung es zu ermöglichen,dass ein Urlaubsvideo mit hoher Qualität und ohne Kodierung direkt auf einer zentralenSpeichereinheit (z.B. Festplatte des PCs zu Hause) abzulegen. Hierdurch ist es möglich, auf einSpeichermedium und auf aufwendige Hardware- und Software in der Kamera zu verzichten. Esist auch denkbar, mit diesem Mehrwertdienst völlig neuartige Fernsehsendungen, wie z.B. Talk-Shows, bei denen die Kandidaten nicht im Studio sitzen, aufzubauen.

Im Hinblick auf zukünftige Datenraten in den mobilen Funknetzen wird ein Dienst (eventuell imStandard) mit Datenraten von >50Mbit/s und ein fle...