Browse Prior Art Database

Kollokationsunterstützender Hauptverteiler

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017636D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Wolfgang Pollack: AUTHOR

Abstract

Durch die Deregulation der Telekommunikations-Ortsnetze hat der Kunde die Möglichkeit zwischen mehreren Netz-Anbietern zu wählen. Die Wahl eines Anbieters hat zur Folge, dass der Telekommunikationsanschluss des betreffenden Kunden an den Hauptverteiler (HVT) des gewählten Anbieters angeschlossen wird. Will der Kunde zu einem beliebigen Zeitpunkt den Anbieter wechseln, ist es erforderlich, den Anschluss an den HVT des neuen Anbieters anzuschließen. Dieser Vorgang muss durch Bedienpersonal ausgeführt werden und hat eine zeitweilige Stilllegung des Netzanschlusses des Kunden zur Folge.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 97% of the total text.

-� � 258� � -

Information / Kommunikation

Kollokationsunterstützender Hauptverteiler

Idee: Wolfgang Pollack, München

Durch die Deregulation der Telekommunikations-Ortsnetze hat der Kunde die Möglichkeitzwischen mehreren Netz-Anbietern zu wählen. Die Wahl eines Anbieters hat zur Folge, dass derTelekommunikationsanschluss des betreffenden Kunden an den Hauptverteiler (HVT) desgewählten Anbieters angeschlossen wird.

Will der Kunde zu einem beliebigen Zeitpunkt den Anbieter wechseln, ist es erforderlich, denAnschluss an den HVT des neuen Anbieters anzuschließen. Dieser Vorgang muss durchBedienpersonal ausgeführt werden und hat eine zeitweilige Stilllegung des Netzanschlusses desKunden zur Folge.

Die Verwendung eines Hauptverteilers mit integriertem Relaiskoppelfeld ermöglicht ein Umgehenbzw. Verringern der durch das Umschalten entstehenden Probleme. Die Verwendung vonRelaisschaltstellen erlaubt es dem Netzbetreiber den Kunden aus der Ferne kurzfristig an seinNetz anzuschließen. Je nach Auslegung des Relaiskoppelfelds können unterschiedlich vieleAnschlüsse auf diese Weise zugeschaltet werden.

Der Wartungsaufwand an den HVT in Folge des Betreiberwechsels entfällt zwar nicht vollständig,wird jedoch durch eine Konzentration des Aufwands erheblich verringert. Das Bedienpersonalkann� in einem Arbeitsgang alle in einem bestimmten Zeitintervall mittels Relaisschaltstellenzugeschalteten Verbindungen regulär an das Telekommunikationsnetz anschließen.

Siemens Technik Report

...