Browse Prior Art Database

Generische Zugriffe auf SQL-Tabellen in einer Client-Server Umgebung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017644D
Original Publication Date: 2001-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 5 page(s) / 316K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Nikolay Uhlmann: AUTHOR [+2]

Abstract

Mit dieser Erfindung ist eine Lösung gefunden worden, die eine Client-Server Applikation in die Lage versetzt, in generischer Art und Weise auf SQL-Tabellen zuzugreifen. Die Zugriffsroutinen sind unabhängig von der Struktur der SQL-Tabelle. Anpassungen an neue Tabellen sind nun mit minimalem Aufwand möglich.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

-   270   -

Information / Kommunikation

Generische Zugriffe auf SQL-Tabellen in einer Client-Server Umgebung

Idee: Nikolay Uhlmann, München; Frank Listing, München

Mit dieser Erfindung ist eine Lösung gefunden worden, die eine Client-Server Applikation in dieLage versetzt, in generischer Art und Weise auf SQL-Tabellen zuzugreifen. Die Zugriffsroutinensind unabhängig von der Struktur der SQL-Tabelle. Anpassungen an neue Tabellen sind nun mitminimalem Aufwand möglich.

Die bisherige Lösung basiert auf fest kodierte Zugriffsprozeduren (ein Satz pro SQL-Tabelle).Diese Lösung hat folgende Nachteile:

·   Sie ist unflexibel, da für jede neue Tabelle ein neuer Satz Prozeduren kodiert und getestetwerden muss.

·   Sie ist fehlerträchtig. Da jede Zugriffsprozedur neu kodiert wird, können neue Fehlerauftreten.

·   Fehlerkorrekturen sind sehr aufwendig, da viele zig Prozeduren zu korrigieren sind.

·   Generelle Anpassungen an neue Schnittstellen sind sehr aufwendig, da viele zig Prozedurenanzupassen sind.

Die Zugriffssubsysteme werden in zwei unabhängige Teile gesplittet:

·   Zugriffsplatformsoftware. Sie ist unabhängig von den SQL-Tabellen und tabellengesteuert.

·   Tabellen, die die Steuerinformation für die Zugriffsplatformsoftware beinhalten. DieseTabellen können modifiziert werden, ohne dass die Zugriffsplatformsoftware geändert werdenmuss.

Die Vorteile dieser Erfindung sind, dass die Steuerungstabellen unabhängig von derZugriffsplattformsoftware getauscht werden können und der Entwicklungsaufwand für dieEinführung neuer SQL-Tabellen minimiert wird. Die Zugriffsplattformsoftware braucht nur einmalgetestet werden, denn beim Einführen neuer SQL-Tabellen ist kein aufwendiger Regressionstestnotwendig. Beim Ändern der Schnittstelle zur Datenbank (zum Beispiel von SQL aufobjektorientiert) sind die Anpassungen nur an einer zentralen Stelle notwendig.

Der generische Zugriff einer Client-Server Applikation auf SQL-Tabellen besteht aus mehrerenMakros, die die Struktur der SQL Daten beschreiben...