Browse Prior Art Database

CAN-Bus Leitungstester

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017688D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 24K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Manfred Fux: AUTHOR

Abstract

Während des Betriebs kann es bei CAN-Bus Leitungen zu Kabelbrüchen und Masseschlüssen kommen. Bisher war eine Überwachung der CAN-Bus Leitung während des laufenden Betriebs auf solche Schäden nicht ohne Beeinträchtigung der CAN-Kommunikation möglich.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

- 46 -

Bauelemente

CAN-Bus Leitungstester

Idee: Manfred Fux, Putzbrunn

Während des Betriebs kann es bei CAN-Bus Leitungen zu Kabelbrüchen und Masseschlüssenkommen. Bisher war eine Überwachung der CAN-Bus Leitung während des laufenden Betriebsauf solche Schäden nicht ohne Beeinträchtigung der CAN-Kommunikation möglich.

Die Idee besteht darin, durch den Einsatz von zwei DC/DC-Wandlern und zwei Optokopplernzwei potentialgetrennte Messkreise zu bilden (siehe Bild 1). Durch diese Schaltungsanordnungkann eine CAN-Bus Leitung ohne externe Stromversorgung auch während des Betriebs aufKabelbruch und Masseschluss überwacht werden. Beim Auftreten einer solche Störung kannüber eine Triggerausgang ein weiteres Messgerät (z.B. Oszilloskop) angesteuert werden.

Bild 1

Siemens Technik Report

Jahrgang 4  Nr. 12  Juli 2001