Browse Prior Art Database

CAN-Bus Leitungstester

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017688D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 24K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Manfred Fux: AUTHOR

Abstract

Während des Betriebs kann es bei CAN-Bus Leitungen zu Kabelbrüchen und Masseschlüssen kommen. Bisher war eine Überwachung der CAN-Bus Leitung während des laufenden Betriebs auf solche Schäden nicht ohne Beeinträchtigung der CAN-Kommunikation möglich. Die Idee besteht darin, durch den Einsatz von zwei DC/DC-Wandlern und zwei Optokopplern zwei potentialgetrennte Messkreise zu bilden (siehe Bild 1). Durch diese Schaltungsanordnung kann eine CAN-Bus Leitung ohne externe Stromversorgung auch während des Betriebs auf Kabelbruch und Masseschluss überwacht werden. Beim Auftreten einer solche Störung kann über eine Triggerausgang ein weiteres Messgerät (z.B. Oszilloskop) angesteuert werden.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

- 46 -

Bauelemente

CAN-Bus Leitungstester

Idee: Manfred Fux, Putzbrunn

Während des Betriebs kann es bei CAN-Bus Leitungen zu Kabelbrüchen und Masseschlüssenkommen. Bisher war eine Überwachung der CAN-Bus Leitung während des laufenden Betriebsauf solche Schäden nicht ohne Beeinträchtigung der CAN-Kommunikation möglich.

Die Idee besteht darin, durch den Einsatz von zwei DC/DC-Wandlern und zwei Optokopplernzwei potentialgetrennte Messkreise zu bilden (siehe Bild 1). Durch diese Schaltungsanordnungkann eine CAN-Bus Leitung ohne externe Stromversorgung auch während des Betriebs aufKabelbruch und Masseschluss überwacht werden. Beim Auftreten einer solche Störung kannüber eine Triggerausgang ein weiteres Messgerät (z.B. Oszilloskop) angesteuert werden.

Bild 1

Siemens Technik Report

Jahrgang 4� Nr. 12� Juli 2001