Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Synthetische Signalverlängerung kurzzeitig erfasster Signale

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017701D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 3 page(s) / 200K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dieter Wiemerslage: AUTHOR [+3]

Abstract

Bei der Körperschallbewertung werden Zeitsignale über einen kurzen Zeitraum (z.B. 100 ms) erfasst. Mit dem Signalinhalt kann das Körperschallereignis beschrieben werden (Abb.1). Um jedoch zu einem akustischen Eindruck zu gelangen, ist es nicht ausreichend, dieses über 100ms erfasste Körperschallereignis als z.B. WAV-Datei über Lautsprecher auszugeben. Die Länge der erfassten Signale ist für das menschliche Gehör zu kurz. Es ist daher notwendig, die Länge der Signale entsprechend zu vergrößern (auf z.B. 5s). Alternativ zu bisherigen, qualitativ unzureichenden Lösungen wird vorgeschlagen, das Problem der Signalverlängerung derart zu lösen, dass sowohl das Körperschallereignis als auch Signale aus einer Untergrundmessung herangezogen werden.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 64% of the total text.

- 70 -

Energie

Synthetische Signalverlängerung kurzzeitig erfasster Signale

Idee: Dieter Wiemerslage, Erlangen; Martin Hempl, Erlangen; Jan Zach, Erlangen

Bei der Körperschallbewertung werden Zeitsignale über einen kurzen Zeitraum (z.B. 100 ms)erfasst. Mit dem Signalinhalt kann das Körperschallereignis beschrieben werden (Abb.1). Umjedoch zu einem akustischen Eindruck zu gelangen, ist es nicht ausreichend, dieses über 100mserfasste Körperschallereignis als z.B. WAV-Datei über Lautsprecher auszugeben. Die Länge dererfassten Signale ist für das menschliche Gehör zu kurz. Es ist daher notwendig, die Länge derSignale entsprechend zu vergrößern (auf z.B. 5s).

Alternativ zu bisherigen, qualitativ unzureichenden Lösungen wird vorgeschlagen, das Problem derSignalverlängerung derart zu lösen, dass sowohl das Körperschallereignis als auch Signale auseiner Untergrundmessung herangezogen werden.

Eine Untergrundmessung ist eine Körperschall-Signalaufzeichnung, ebenfalls über maximal 100msZeitfensterlänge, die vom Anwender gezielt gestartet wird. Das gewünschte Signal aus derUntergrundmessung wird für die Signalverlängerung herangezogen, in der dann das entsprechendeEreignis eingemischt wird.

Die Signalverlängerung erfolgt auf folgende Art und Weise:

Vom Originalsignal wird per Software eine Fouriertransformation vorgenommen. Das Ereignis istein komplexes Fourierspektrum, zerlegbar in ein Amplituden- und ein Phasenspektrum. DasPhasenspektrum wird ersetzt, durch ein...