Browse Prior Art Database

Abschirmung magnetischer Streufelder mit Hilfe aktiver Kompensationsspulen auf der HF-Kabine

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017711D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Jörg Ulrich Fontius: AUTHOR [+2]

Abstract

Insbesondere bei offenen diagnostischen Magnetresonanzgeräten entstehen magnetische Streufelder, die eine hohe Reichweite haben. Diese Felder müssen auf Grund der Störungen, die sie an elektronischen Geräten verursachen, abgeschirmt werden. Entgegen bisherigen Systemanordnungen, welche sowohl eine aktive als auch passive Abschirmung der MR-Anlage realisieren, jedoch entweder zu große Hauptfeldmagneten erfordern bzw. zu schwer sind, wird ein aktives System vorgeschlagen, welches die MR-Anlage (das magnetische Streufeld) mittels einer oder mehrerer aktiver Magnetspulen abschirmt. Die Magnetspulen werden dazu an der Oberfläche der Kabine der MR-Anlage angebracht und sind somit in der Lage, das magnetische Streufeld zu kompensieren. Die Spulen müssen starr mit der Kabine verbunden sein (feste Lagerungsmatrix) damit keine Störung des Grundfeldes durch Bewegungen der Spulen verursacht wird. Die Geometrie der Magnetspulen ist auf das Streufeld des Magneten optimiert. Die Position der Magnetspulen auf dem Gehäuse der Kabine kann dem Standort des Hauptfeldmagneten angepasst werden.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 91% of the total text.

- 90 -

Gesundheit

Abschirmung magnetischer Streufelder mit Hilfe aktiverKompensationsspulen auf der HF-Kabine

Idee: Jörg Ulrich Fontius, Erlangen; Andrew James Dewdney, Erlangen

Insbesondere bei offenen diagnostischen Magnetresonanzgeräten entstehen magnetischeStreufelder, die eine hohe Reichweite haben. Diese Felder müssen auf Grund der Störungen, diesie an elektronischen Geräten verursachen, abgeschirmt werden.

Entgegen bisherigen Systemanordnungen, welche sowohl eine aktive als auch passiveAbschirmung der MR-Anlage realisieren, jedoch entweder zu große Hauptfeldmagnetenerfordern bzw. zu schwer sind, wird ein aktives System vorgeschlagen, welches die MR-Anlage(das magnetische Streufeld) mittels einer oder mehrerer aktiver Magnetspulen abschirmt. DieMagnetspulen werden dazu an der Oberfläche der Kabine der MR-Anlage angebracht und sindsomit in der Lage, das magnetische Streufeld zu kompensieren. Die Spulen müssen starr mit derKabine verbunden sein (feste Lagerungsmatrix) damit keine Störung des Grundfeldes durchBewegungen der Spulen verursacht wird. Die Geometrie der Magnetspulen ist auf das Streufelddes Magneten optimiert. Die Position der Magnetspulen auf dem Gehäuse der Kabine kann demStandort des Hauptfeldmagneten angepasst werden.

Die so konzipierte MR-Anlage hat den Vorteil, dass auf eine schwere und teureEisenabschirmung verzichtet werden kann. Außerdem ergibt sich, bedingt durch den Umstand,dass das magnetische Grundfeld statisch ist, dass der Strom für...