Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Kommunikation und Regelung von Transistor-Wechselrichtern über die Leistungsverbindungen des Netzes bzw. des Energiebusses

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017720D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 2 page(s) / 116K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Franz Imrich: AUTHOR

Abstract

Zur Übertragung der Kommunikation bzw. der Stellersignale bei Transistor-Wechselrichtern werden heutzutage aufwändige Verkabelungen und Verbindungstechniken genutzt. Additive Maßnahmen (Kabel, Informationsbus, Anschlußtopologien) waren dazu bisher notwendig. Mit Hilfe von Umsetzern ist es möglich, diese Informationen nicht über zusätzliche Verkabelung/ Verschienung etc. zu verteilen, sondern über den bereits vorhandenen Leistungsanschluß über das Netz oder über den Energiebus. Durch Nutzung dieser vorhandenen Anschlußtechnik (Leistungsanschluß , Energiebus), kann auf zusätzliche Informations/ Regelungsbus - Übertragungsstrecken verzichtet werden. Es handelt sich um eine Änderung der Übertragungsphilosophie: weg von herkömmlicher getrennter Übertragungstechnik mit zusätzlichen Kabeln, hin zur Nutzung von bereits vorhandenen Verbindungsstrecken. Dadurch entstehen erhebliche Kosteneinsparungen durch Wegfall der bisherigen Verbindungen. Für den Anwender ergeben sich Vorteile, da weniger Anschlußtechnik vorhanden ist. Da keine aufwändige Anschlußoberfläche vorgesehen werden muß, ergibt sich die Möglichkeit zum kompakteren Aufbau, und der Designaufwand wird durch den geringeren Anschlußaufwand vereinfacht.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 94% of the total text.

- 106 -

Industrie

Kommunikation und Regelung von Transistor-Wechselrichtern über dieLeistungsverbindungen des Netzes bzw. des Energiebusses

Idee: Franz Imrich, Erlangen

Zur Übertragung der Kommunikation bzw. der Stellersignale bei Transistor-Wechselrichternwerden heutzutage aufwändige Verkabelungen und Verbindungstechniken genutzt. AdditiveMaßnahmen (Kabel, Informationsbus, Anschlußtopologien) waren dazu bisher notwendig.

Mit Hilfe von Umsetzern ist es möglich, diese Informationen nicht über zusätzliche Verkabelung/Verschienung etc. zu verteilen, sondern über den bereits vorhandenen Leistungsanschluß über dasNetz oder über den Energiebus. Durch Nutzung dieser vorhandenen Anschlußtechnik(Leistungsanschluß , Energiebus), kann auf zusätzliche Informations/ Regelungsbus -Übertragungsstrecken verzichtet werden. Es handelt sich um eine Änderung derÜbertragungsphilosophie: weg von herkömmlicher getrennter Übertragungstechnik mitzusätzlichen Kabeln, hin zur Nutzung von bereits vorhandenen Verbindungsstrecken. Dadurchentstehen erhebliche Kosteneinsparungen durch Wegfall der bisherigen Verbindungen. Für denAnwender ergeben sich Vorteile, da weniger Anschlußtechnik vorhanden ist. Da keineaufwändige Anschlußoberfläche vorgesehen werden muß, ergibt sich die Möglichkeit zumkompakteren Aufbau, und der Designaufwand wird durch den geringeren Anschlußaufwandvereinfacht.

Fig. 1:� aktuelle Topologie

Siemens Technik Report

Jahrgang 4� Nr. 12� Juli 2001

- 107 -

Fig....