Browse Prior Art Database

Autohalterung für Videohandys

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017735D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Gerhard Bock: AUTHOR

Abstract

Mit der Einführung von UMTS werden entsprechende Endgeräte auf den Markt kommen, wie z.B. auch Videohandys. Wie bisherige Mobiltelefone werden auch Videohandys in Automobilen eingesetzt werden. Hier treten spezielle Probleme auf: Erstens ist die Ausrichtung der eingebauten Kamera problematisch und zweitens ist der Bildschirm des Videohandys in der Regel zu klein, um sicher beobachtet werden zu können.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 78% of the total text.

- 136 -

Information / Kommunikation

Autohalterung für Videohandys

Idee: Gerhard Bock, Krailling

Mit der Einführung von UMTS werden entsprechende Endgeräte auf den Markt kommen, wiez.B. auch Videohandys. Wie bisherige Mobiltelefone werden auch Videohandys in Automobileneingesetzt werden. Hier treten spezielle Probleme auf: Erstens ist die Ausrichtung der eingebautenKamera problematisch und zweitens ist der Bildschirm des Videohandys in der Regel zu klein, umsicher beobachtet werden zu können.

Gemäß der hier beschriebenen Erfindung wird das Problem dadurch gelöst, dass in derAutohalterung oder als Bestandteil eines Autoeinbausatzes für das Videohandy eine eigeneKamera und/ oder ein eigener Bildschirm vorgesehen sind. Die Kamera wird im Armaturenbrettdes Autos in optimaler Position fest eingebaut. Der Bildschirm wird in größerer Form festeingebaut und kann beleuchtet sein, da er vom KFZ mit Strom versorgt wird. Das Handy brauchtdazu am Stecker für die Autohalterung entsprechende Schnittstellen. Desweiteren müssen imEinbausatz elektronische Schaltungen zur Ansteuerung der Kamera und des Bildschirmsvorgesehen werden.

In einer weiteren Ausführungsform wird der Bildschirm mit den Funktionen einesNavigationssystems gekoppelt und auch für dessen Anzeige benützt, was Platz spart. Ob dieKamera aktiviert ist oder nicht, wird vom Fahrer entschieden. Dafür werden Bedienelementevorgesehen, oder auch eine Steuerung durch Spracherkennung. Wenn das Videohandy auch übereinen m...