Browse Prior Art Database

Handy-Trageeinrichtung aus Clip-Bügel-Kombination

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017755D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Hans Klaus Nussbächer: AUTHOR

Abstract

Die Idee ist die Verwendung eines zusätzlichen universellen Bügels aus Kunststoff oder einem anderen Werkstoff, um mit minimalem Aufwand ein vorhandenes Gürtelclip-System in ein Nichtgürtelclip-System eines Mobiltelefons (Handy) umzuwandeln. Zur Zeit benötigt jeder Mobiltelefontyp seinen eigenen Clip oder sein eigenes Clipsystem.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 95% of the total text.

- 177 -

Information / Kommunikation

Handy-Trageeinrichtung aus Clip-Bügel-Kombination

Idee: Hans Klaus Nussbächer, München

Die Idee ist die Verwendung eines zusätzlichen universellen Bügels aus Kunststoff oder einemanderen Werkstoff, um mit minimalem Aufwand ein vorhandenes Gürtelclip-System in einNichtgürtelclip-System eines Mobiltelefons (Handy) umzuwandeln.

Zur Zeit benötigt jeder Mobiltelefontyp seinen eigenen Clip oder sein eigenes Clipsystem.

Bei einem vorhandenen Clipsystem, bestehend aus dem Clip für den Gürtel und dem Clip für dasHandy, wird unter Einsatz eines einzigen, speziell ausgeformten Bügels die demontierbareKombination Clip für das Handy und Bügel realisiert, die der Funktion eines Clipsystems fürNichtgürtelnutzung entspricht.

Durch das einfache System kann ein einziger Bügel mehrfach für andere Mobiltelefone inVerbindung mit einer Handyspange als Halterung dienen. Dadurch ist es möglich, das Handy aufdie unterschiedlichsten Arten zu tragen.

Der beschriebene Bügel kann für diverse Handyspangenbreiten verwendet werden, d.h. er ist nurvon dem jeweiligen Handycliptyp abhängig, nicht jedoch von dem jeweiligen Handytyp.

Die Bügelposition ist frei wählbar; die Öffnungen auf dem Bügel ermöglichen zusätzlicheBefestigungen wie Bänder o.ä.

Durch die universelle Verwendbarkeit des Systems wird eine Mehrfachfunktionalität einesvorhandenen Handyclipsystems erreicht, und dies sogar bei einer unbeschränkten Anzahlgerätespezifischer Clipsys...