Dismiss
InnovationQ will be updated on Sunday, Oct. 22, from 10am ET - noon. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Positionsbestimmung und Ortung mittels Short Message Service

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017771D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 2 page(s) / 15K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Peter Neumann: AUTHOR

Abstract

Oft ist, trotz Erreichbarkeit per Mobiltelefon, die Positionsbestimmung und Ortung von Personen schwierig bzw. recht ungenau. Bislang musste man die Beschreibung des Ortes, an dem sich die Personen befanden, als Anhaltspunkt für die Ortung/Navigation heranziehen. Die Methode ist ungenau, in sensiblen Bereichen (z.B. Oper/Kino) störend (laute Umgebung) und generell sehr mühsam. Unter Verwendung von SMS kann der Empfänger per Knopfdruck die Position (Koordinaten, bestimmt durch GPS, Peilmessung von mind. drei Basestations, Laufzeiten, Location Based Services etc.) und die Koordinaten an ein Servicecenter übertragen. Als Antwort erhält er vom Servicecenter bei entsprechender Unterstützung durch das Endgerät eine mehr oder minder genaue, detaillierte Karte mit dem exakten Lageplan (sprich Kartenausschnitt). Das Mobiltelefon kann seinerseits anhand der Lagekoordinaten und Zellenbeschreibung die ungefähre Lage des Standortes einblenden. Auf der Karte sind darüber hinaus markante Punkte eingetragen, an denen man sich orientieren bzw. verabreden kann.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

- 205 -

Information / Kommunikation

Positionsbestimmung und Ortung mittels Short Message Service

Idee: Dr. Peter Neumann, München

Oft ist, trotz Erreichbarkeit per Mobiltelefon, die Positionsbestimmung und Ortung von Personenschwierig bzw. recht ungenau. Bislang musste man die Beschreibung des Ortes, an dem sich diePersonen befanden, als Anhaltspunkt für die Ortung/Navigation heranziehen. Die Methode istungenau, in sensiblen Bereichen (z.B. Oper/Kino) störend (laute Umgebung) und generell sehrmühsam.

Unter Verwendung von SMS kann der Empfänger per Knopfdruck die Position (Koordinaten,bestimmt durch GPS, Peilmessung von mind. drei Basestations, Laufzeiten, Location BasedServices etc.) und die Koordinaten an ein Servicecenter übertragen. Als Antwort erhält er vomServicecenter bei entsprechender Unterstützung durch das Endgerät eine mehr oder mindergenaue, detaillierte Karte mit dem exakten Lageplan (sprich Kartenausschnitt). Das Mobiltelefonkann seinerseits anhand der Lagekoordinaten und Zellenbeschreibung die ungefähre Lage desStandortes einblenden. Auf der Karte sind darüber hinaus markante Punkte eingetragen, an denenman sich orientieren bzw. verabreden kann.

Unter Verwendung vorhandener Lokalisierungsverfahren wird eine Datenbank mitkartographischen Material verwendet, wo aufgrund der ermittelten Koordinaten ein Ausschnittaus der lokalen Umgebung des sendenden Mobilfunkgerätes bestimmt wird. UnterBerücksichtung der eigenen Koordinaten und des eigenen Standorts kann das Mobiltelefondessen Position in den Lageplan einblenden und so eine Orientierungshilfe mit dem Ziel derNavigation geben. Im Falle einer Ortsbestimmung und Navigation für zwei oder mehr Personenkann der Lageplan mit eingezeichneten Lagekoordinaten auch an weitere Person verschicktwerden, wobei das empfangende Mobiltelefon seine jeweils eigene Position einfügt und somit fürden Empfänger eine Übersicht über die Lage und Entfernung zu dem anderen Personen vermittelt.Durch den Bezug auf markante Objekte, die auf den Lageplänen/Karten enthalten sind, wird einewesentliche Vereinfachung der Navigation erreicht. Durch die Angabe von Richtungspfeilen, dievon dem Zentrum de...