Browse Prior Art Database

On Card Herstellerprozeß eines Displays

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017788D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 78K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Jochen Müller: AUTHOR [+5]

Abstract

Durch die Verlagerung von Displayherstellungsschritten in den Kartenherstellungsprozeß soll eine Volumenfertigung eines flexiblen, bistabilen Displays auf Folienbasis für Chipkarten ermöglicht werden.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

- 234 -

Information / Kommunikation

On Card Herstellerprozeß eines Displays

Idee: Dr. Jochen Müller, Wenzenbach; Markus Hermsen, Germering;

Dr. Klaus Budde, Unterhaching; Class-Dieter Klaus, Regensburg;Dr. Hans-Rolf Dübal, Eltville

Durch die Verlagerung von Displayherstellungsschritten in den Kartenherstellungsprozeß soll eineVolumenfertigung eines flexiblen, bistabilen Displays auf Folienbasis für Chipkarten ermöglichtwerden.

Dafür soll die Herstellung der Bookshelf-Struktur so spät wie möglich im Prozeß erfolgen, umeventuelle Schädigungen im Herstellungsprozeß zu vermeiden.

Eine Hälfte des Zellenaufbaus des im Regelfall aus zwei Hälften aufgebauten Displays wirdzunächst mit dem Kartenrohling gefertigt oder vor dem Befüllen der Zelle in den Kartenrohlingimplementiert. Vorzugsweise werden Treiber-IC (Integrated Circuit) und Controller-IC ebenfallsvor der Schließung oder Befüllung der Zelle auf dem Kartenrohling implementiert (Abb. 1).

Das Befüllen der Zelle kann dann konventionell, besser jedoch durch andere Verfahren wieDrucktechniken oder Mikrodosierung erfolgen.

Durch einfache Schaltungsänderungen auf einem Inlay lassen sich die Schwierigkeiten der starkunterschiedlichen Spannungsversorgungen des Displays zur Bookshelf Formatierung und zumnormalen Betrieb umgehen. Durch diese Schaltung ist es später weiterhin möglich, eine Reparaturvon mechanischen Defekten am Display durchzuführen.

Abb. 1

Siemens Technik Report

Jahrgang 4  Nr. 12  Juli 2001