Browse Prior Art Database

PPS4PayTV

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017792D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 2 page(s) / 83K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Dr. Mathias Gabrysch: AUTHOR [+3]

Abstract

Gebührenpflichtige Fernsehprogramme (PayTV) werden bisher nutzungsunabhängig pauschal über Abonnements abgerechnet.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 66% of the total text.

- 242 -

Information / Kommunikation

PPS4PayTV

Idee: Dr. Mathias Gabrysch, München; Dr. Ralf Rammig, München;

Ulrich Reber, Planegg

Gebührenpflichtige Fernsehprogramme (PayTV) werden bisher nutzungsunabhängig pauschalüber Abonnements abgerechnet.

Die Idee besteht nun darin, daß ein Verfahren zur nutzungsabhängigen Vergebührung von PayTVsowie deren Bezahlung über ein vorausbezahltes Guthabenkonto entwickelt wird.

Ein Anbieter von PayTV Programmen kann seinen potentiellen Kunden einzelne Sendungenanbieten und dadurch flexiblere Tariffierungsmodelle und Marketingkonzepte wie Special Offers,Happy Hours oder Loyality Points einführen.

Der PayTV Provider kann ein separates IN System (Intelligent Networking) betreiben, welchesunabhängig vom Telekommunikationsnetz operiert, oder aber über einen Netzwerkbetreiber seineDienste anbieten, welcher seine Prepaid Capabilities an den PayTV Provider verkaufen kann.

Der mögliche Kunde hingegen bezahlt pro Sendung, die er sehen will. Er ist nicht gezwungen, eineBundle zu zahlen, daß er nicht nutzt oder nutzen will.

Die Neuerung besteht darin, daß gebührenpflichtige Fernsehprogramme mit den Mechanismendes IN-basierten Prepaid Service gekoppelt werden. Die Freischaltung des PayTV-Zugangserfolgt zeitlich begrenzt vom Netz aus.

Siemens Technik Report

Jahrgang 4  Nr. 12  Juli 2001

- 243 -

Abb. 1   Prepaid für Cable TV Architektur

Beispiel für die einzelnen Verfahrensschritte:

Der Nutzer wählt eine Zugangsnummer im PSTN/PLMN (Publ...