Browse Prior Art Database

Method to establish an inter car communication network

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017798D
Original Publication Date: 2001-Jul-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 13K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Axel Meiling: AUTHOR [+6]

Abstract

Die Idee ist es, richtungsgebunde lokale verkehrsrelevante Informationen schnell über ein Mobilfunksystem zu übermitteln. Dies sind beispielsweise Staumeldungen, Wetternachrichten, Warnungen beim Einsatz von Rettungsfahrzeugen, etc. Diese Informationen beziehen sich zumeist auf eine bestimmte Fahrtrichtung. Dabei wird die Netzinfrastruktur bei diesem System komplett in die jeweiligen Fahrzeuge integriert, womit eine flächendeckende Versorgung von Basisstationen entfällt.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 66% of the total text.

- 255 -

Verkehr

Method to establish an inter car communication network

Idee: Axel Meiling, Berlin; Gerald Lehmann, Berlin; Dr. Heiko Schmitz, Berlin;

Frank Hillebrandt, Berlin; Lutz Jarbot, Berlin; Dr. Rok Druzinic-Fiebach, Berlin

Die Idee ist es, richtungsgebunde lokale verkehrsrelevante Informationen schnell über einMobilfunksystem zu übermitteln. Dies sind beispielsweise Staumeldungen, Wetternachrichten,Warnungen beim Einsatz von Rettungsfahrzeugen, etc. Diese Informationen beziehen sich zumeistauf eine bestimmte Fahrtrichtung. Dabei wird die Netzinfrastruktur bei diesem System komplett indie jeweiligen Fahrzeuge integriert, womit eine flächendeckende Versorgung von Basisstationenentfällt.

Dafür werden mindestens zwei Antennen im Fahrzeug installiert, wobei eine im Bereich dervorderen und eine andere im Bereich der hinteren Stoßstange montiert wird. Durch eine einfacheLeistungsmessung ist es nun möglich zu entscheiden, aus welcher Richtung das Signal kommt undfür wen die Informationen bestimmt sind. Die Informationen werden dann entweder in Richtungoder entgegengesetzt der entsprechenden Fahrtrichtung zum nächstgelegenen Verkehrsteilnehmerweitergegeben. Dadurch ist eine schnelle lokale Verbreitung von Informationen möglich.

Durch die Weitergabe der Informationen parallel zum Verkehrsstrom sind sehr hoheÜbertragungsraten der Daten möglich. Da zumeist nur die nächsten Verkehrsteilnehmerangesprochen werden, kann die Signalleistung gering gehalten werden.

Möchte...