Browse Prior Art Database

Reballing Tool mit “Bauteil-Flussmittelstempel”

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017804D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 2 page(s) / 376K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Gröninger, Horst: AUTHOR

Abstract

Es wird ein kostengünstiges Reballing & Attach Tool für BGA-Bauteile vorgestellt.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 95% of the total text.

Bauelemente

Reballing Tool mit “Bauteil-Flussmittelstempel”

Idee: Gröninger, Horst, Regensburg

Es wird ein kostengünstiges Reballing & Attach Toolfür BGA-Bauteile vorgestellt.

Das Tool  vereinfacht das Aufbringen der Balls durchein einfaches  nachfolgend  beschriebenes  Verfahren(siehe Abb.1 & 2).

Vor dem Aufbringen der Balls auf die Lötpads derBGA‘s  muss  erst  Flussmittel  punktförmig  auf  diePads aufgebracht werden. Dies erfolgt hier mit einemBGA-Bauteil,  welches  an  einem kleinen Alublockbefestigt ist. Dieses wird mit den Balls in eine vorhermit einem Handrakel erzeugte Flussmittelschichteingetaucht und das aufgenommene Flussmittel dannauf die Lötpads des zu bearbeitenden Bauteils über-tragen. Beim Entfernen des Flussmittel-Stempelswird das Bauteil mit aus dem Reballing-Tool geho-ben, da es aufgrund des zähen Flussmittels an diesemfesthaftet. Deshalb wird das Bauteil möglichst verti-kal vom Flussmittel-Stempel abgezogen und mit derLötpad-Seite nach unten in das Reballing-Tool ein-gelegt. Das BGA-Bauteil wird festgehalten (mit Fin-ger oder Alublock). Das Reballingtool wird nun aufden Kopf gestellt und geschüttelt, so dass die Ballsdurch  die  Bohrungen  des  Tools  auf  die  befluxtenLötpads des BGA-Bauteils fallen, wo sie am Fluss-mittel kleben bleiben. Das BGA-Bauteil kann nun ausdem Reballingtool entnommen und in den Reflow-Ofen gelegt werden.

Bild 1

Siemens  Technik Report      Jahrgang 4  Nr.13      Oktober 2001

Bauelemente

Bild 2

Siemen...