Browse Prior Art Database

Antennen – Lichtleiter -Modul

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017837D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23
Document File: 1 page(s) / 863K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Achim Lerner: AUTHOR [+2]

Abstract

Bisher sind die Antenne und der Lichtleiter für die MWI (Message Waiting Indicator - Blinkanzeige mittels LED und Lichtleiter) jeweils Einzelteile, die auch einzeln montiert werden müssen (vgl. Abb. 1). Da sich beide Komponenten speziell in Mobilteilen an der Kopfseite befinden, ist die Konstruktion sehr kompliziert: Zum einen liegen beide Komponenten sehr nahe beieinander, eventuell überschneiden sie sich sogar, zum anderen muß aber eine einfache Montage gewährleistet sein. Gerade bei dem heutigen Trend zu immer kleiner werdenden Geräten wird eine solche Kombination sehr schwierig.

This text was extracted from an ASCII text file.
This is the abbreviated version, containing approximately 91% of the total text.

Bauelemente

Antennen – Lichtleiter - Modul

Idee: Achim Lerner, Borken;

Stephan Herrmann, Bottrop

Bisher sind die Antenne und der Lichtleiter für dieMWI (Message  Waiting  Indicator  -  Blinkanzeigemittels LED und Lichtleiter) jeweils Einzelteile, dieauch einzeln montiert werden müssen (vgl. Abb. 1).Da sich beide Komponenten speziell in Mobilteilenan der Kopfseite befinden, ist die Konstruktion sehrkompliziert:  Zum  einen  liegen  beide  Komponentensehr nahe beieinander,  eventuell  überschneiden  siesich sogar,  zum  anderen  muß  aber  eine  einfacheMontage gewährleistet sein. Gerade bei dem heutigenTrend zu immer kleiner werdenden Geräten wird einesolche Kombination sehr schwierig.

In der vorliegenden Erfindung wird die Kombinationeines MWI mit einer Antenne vorgeschlagen. BeideKomponenten werden  zu  einem  Modul  kombiniert(vgl. Abb. 2). Die Antenne wird in dem Beispiel alsBlattfeder ausgeführt. Eine  Draht  -  Antenne  wäredabei auch durchaus denkbar. Diese wird anschlie-ßend  in  eine  Spritzgußmaschine eingelegt und mitdem MWI - Kunststoff umspritzt. Dadurch hält mannur noch ein einzelnes Teil in der Hand. Man spartsich dadurch einen ganzen Montageschritt. Weiterhinist dieses Modul auch besser handhabbar, da nichtzwei kleine einzelne Komponenten in nächster Nähemontiert werden müssen, sondern ein Modul als sol-ches bestückt werden kann. Zu beachten ist, daß dieAntenne  so  ausgeführt  und  umspritzt werden muß,daß sie weder  aus  dem  Modul  hera...